Optimismus von Autovermieter Sixt steckt Börsianer an

Date:

spot_img

München, 05. Apr (Reuters) – Die Zuversicht des Autovermieters Sixt steckt auch die zuvletzt verunsicherten Börsianer an. Das Familienunternehmen aus Pullach bei München hat den Umsatz im ersten Quartal um 75 Prozent auf rund 580 (2021: 330) Millionen Euro gesteigert und mit 80 bis 95 Millionen Euro vor Steuern wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Maßgeblich für das gute Abschneiden seien die anhaltend hohen Mietwagenpreise. In den ersten drei Monaten des von der Corona-Krise überschatteten Vorjahres war ein Verlust von 14 Millionen Euro aufgelaufen. „Omikron hat dem ersten Quartal offenbar weniger anhaben können als anfangs befürchtet“, kommentierte Analyst Adrian Pehl von Stifel Research.

Sixt

Die kürzlich in den Nebenwerteindex MDax aufgestiegene Sixt-Aktie schnellte am Dienstag um mehr als sieben Prozent auf 136,40 Euro, die VorzügeSIXG egten gut fünf Prozent auf 74,70 Euro zu. Seit Jahresbeginn war die Sixt-Stammaktie von 166 bis auf 114 Euro abgestürzt. Der russische Einmarsch in der Ukraine hatte die Kursverluste noch beschleunigt. Dabei hatte Sixt die Corona-Pandemie deutlich besser überstanden als die Konkurrenz und 2021 sogar einen Rekordgewinn erwirtschaftet.

Sixt

In Europa steigerte Sixt den Marktanteil 2021 auf 23,8 Prozent, im Jahr vor der Corona-Pandemie 2019 waren es 17,5 Prozent, wie aus einer Präsentation hervorgeht, die Sixt vor einer Analystenkonferenz in Frankfurt veröffentlichte. Von den größten Konkurrenten legte sonst nur noch Europcar zu. Vor den Analysten bekräftigte der neue Vorstand um Konstantin und Alexander Sixt das Ziel eines Vorsteuergewinns von 380 bis 480 (442,5) Millionen Euro im laufenden Jahr: „Die vorläufigen Zahlen verfestigen diese Erwartung.“

Optimismus von Autovermieter Sixt steckt Börsianer an

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Fotos: Symbolfotos

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Israelische Intel-Tochter Mobileye beantragt Börsengang in den USA

Bangalore, 30. Sep- Die israelische Tochter des weltgrößten Chipkonzerns Intel, Mobileye, hat offizell einen Börsengang in den USA beantragt. Unter dem Kürzel "MBLY" sollen die...

Wall Street stabilisiert – Nike auf Talfahrt

Frankfurt, 01. Okt - Nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen lässt der Verkaufsdruck an der Wall Street etwas nach. Wieder aufgeflammte Zinserhöhungsängste bremsten die Erholung der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking