Gasverband besorgt über angekündigte Handels-Abwicklung in Rubel

Date:

spot_img

Berlin, 23. Mrz (Reuters) – Die deutsche Gaswirtschaft zeigt sich besorgt über die russische Ankündigung einer Bezahlung von Lieferungen nur noch in Rubel. „Wir haben die Meldung, dass Russland Gaslieferungen nur noch im Rubel abwickeln will, mit großer Irritation zur Kenntnis genommen“, sagte der Geschäftsführer des Verbandes „Zukunft Gas“ am Mittwoch. Welche Auswirkungen das auf den Gashandel konkret haben werde, könne man derzeit noch nicht abschätzen. „Es macht allerdings den Eindruck, dass die Sanktionen wirken und Putin zunehmend unter Druck gerät.“

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte zuvor erklärt, die Gas-Geschäfte mit „unfreundlichen“ Staaten würden künftig nur noch in Rubel umgesetzt. Vereinbart sind sie nahezu ausschließlich in Dollar.

Gasverband besorgt über angekündigte Handels-Abwicklung in Rubel

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Containerumschlag steigt – Lieferketten entspannen sich etwas

Berlin, 30. Sep - Ein anziehender Containerumschlag signalisiert dem RWI-Institut zufolge ein leichtes Abflauen der globalen Lieferkettenprobleme. "Der Containerumschlag hat im August trotz einer sich abschwächenden...

Inflationsrate im Euro-Raum mit zehn Prozent erstmals zweistellig

Frankfurt, 30. Sep - Die Inflation im Euro-Raum ist im September angetrieben durch einen massiven Preisschub bei Energie erstmals zweistellig. Die Verbraucherpreise stiegen binnen Jahresfrist um...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking