Finanzagentur des Bundes bleibt vorerst bei Anleihe-Plan

Date:

spot_img

Berlin, 23. Mrz (Reuters) – Trotz des angekündigten Ergänzungshaushalts des Bundes und des geplanten Bundeswehr-Sonderfonds erhöht die Finanzagentur ihre Schuldenaufnahme vorerst nicht. Es bleibe bei dem im Dezember veröffentlichten Emissionsvolumen von 106,5 Milliarden Euro im bevorstehenden zweiten Quartal, kündigte die für das Schuldenmanagement des Bundes verantwortliche Agentur am Mittwoch an. Anpassungen werden aber nicht ausgeschlossen.

„Grundsätzlich gilt für alle Bundeswertpapiere, dass sich die in der Jahresvorausschau genannten Vorhaben – je nach Finanzierungsbedarf und Liquiditätslage des Bundes und seiner Sondervermögen und je nach Kapitalmarktsituation – noch ändern können“, hieß es dazu.

Der Bund will sich 2022 die bisher zweithöchste Summe von Investoren leihen: 410 Milliarden Euro sollen mit der Ausgabe von Bundeswertpapieren in die Kassen von Finanzminister Christian Lindner (FDP) gespült werden. Weitere Milliarden könnten noch durch Papiere zusammenkommen, die nicht versteigert werden, sondern über vier Syndikatsverfahren mit Hilfe von Banken platziert werden. 

FDP-Chef Lindner plant im laufenden Jahr mit einer Neuverschuldung von rund 200 Milliarden Euro wegen der Folgen der Coronavirus-Pandemie und der notwendigen Modernisierung der Bundeswehr. Hinzu werden aber noch Belastungen durch den Krieg in der Ukraine kommen, die noch nicht abschätzbar sind. Lindner kündigte einen baldigen Ergänzungshaushalt an. Dieser solle nur Maßnahmen beinhalten, die im Zusammenhang mit dem Krieg stünden. 

Die Finanzagentur muss nicht nur Geld von Investoren organisieren, um die Neuverschuldung zu decken. Sie muss sich auch viel Geld leihen, weil Altschulden im dreistelligen Milliardenbereich getilgt werden müssen. Der Bund steht bei Investoren hoch im Kurs, da seine Bonität von allen großen Ratingagenturen mit der Bestnote „AAA“ bewertet wird und die Rückzahlung damit als sehr sicher gilt. Zudem gibt es einen riesigen Markt für den Handel mit diesen Papieren, weshalb Bundeswertpapiere für Pensionsfonds, Vermögensverwalter und andere Anleger nahezu Bargeld-Status genießen.

Finanzagentur des Bundes bleibt vorerst bei Anleihe-Plan

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Großbritannien will Ausgaben unter Kontrolle bringen

Bangalore/London, 01. Okt - Nach einer Woche finanzieller Turbulenzen will Großbritannien einem Zeitungsbericht zufolge die öffentlichen Ausgaben unter Kontrolle bringen. Der britische Finanzminister Kwasi Kwarteng schrieb...

EZB-Direktorin Schnabel für „robustes“ Handeln der Geldpolitik

Frankfurt, 30. Sep - Die EZB muss laut Notenbank-Direktorin Isabel Schnabel angesichts des massiven Inflationsschubs im Euro-Raum energisch handeln. Damit sinke die Gefahr, dass sich die...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking