Deutschland fordert Aufklärung über Massaker-Bericht in Mali

Date:

Berlin, 05. Apr (Reuters) – Deutschland fordert von der Regierung in Mali eine lückenlose Aufklärung von Berichten über ein Massaker des Militärs an der Zivilbevölkerung des westafrikanischen Staates. „Wir fordern die malische Regierung auf, die schwerwiegenden Vorwürfe umgehend unabhängig untersuchen zu lassen“, erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin am Dienstag.

Mali

Die Berichte seien „erschreckend“. Demnach sollen bei einer malischen Militäroperation mit russischen Sicherheitskräften „eine große Zahl unbeteiligter Zivilisten in der vergangenen Woche getötet worden sein“. 

Auch die US-Regierung bezeichnete die Berichte als „extrem verstörend“. Ein Sprecher des Außenministeriums in Washington forderte ebenfalls eine unabhängige Untersuchung. Das malische Militär hatte am Samstag erklärt, es habe mehr als 200 islamistische Extremisten getötet. „Der malische Generalstab hat in seiner Erklärung zu der Operation keine zivilen Opfer aufgeführt“, erklärte die Sprecherin des Auswärtigen Amtes.

Mali

„Dem widersprechen Aussagen, die möglicherweise von Augenzeugen stammen und die von gezielten Tötungen von Zivilsten sprechen.“ Willkürliche Gewalt gegen Zivilisten sei nicht zu rechtfertigen und „im Kampf gegen jene Terroristen und kriminellen Banden, die im Sahel operieren, alles andere als hilfreich“. 

Die Bundeswehr hat rund 1000 Soldaten als Teil der UN-Friedenstruppe Minusma in Mali stationiert. Weitere etwa 300 Soldaten sind an der europäischen Ausbildungsmission EUTM beteiligt. Im Februar haben europäische Staaten den Abzug ihrer Truppen angekündigt, nachdem die Militärregierung in Bamako Wahlen um Jahre verschoben hatte.

Mali

Zudem nahmen die malischen Generäle russische Söldner zu ihrem Schutz unter Vertrag. Die Mandate für die Bundeswehr laufen im Mai aus. Mali gilt als strategisch wichtig für die Stabilität und Sicherheit der EU-Südgrenze. In der Region sind extremistische Milizen wie der IS aktiv. Zudem verlaufen dort wichtige Routen der Migration und des Schmuggels Richtung EU.

Deutschland fordert Aufklärung über Massaker-Bericht in Mali

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Fotos: Symbolfotos

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Polens Parlament stimmt für Auflösung umstrittener Disziplinarkammer

Warschau, 26. Mai (Reuters) - Polens Parlament hat im Streit mit der Europäischen Union über die Unabhängigkeit seiner Justiz für eine Abschaffung der umstrittenen Disziplinarkammer für...

Russland und Ukraine kämpfen um den Donbass

Kiew/Switlodarsk, 26. Mai (Reuters) - Die ukrainischen Verteidiger des Donbass im Osten des Landes sehen sich nach eigenen Angaben einer russischen Übermacht ausgesetzt. "Russland ist im...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking