Dienstag, Mai 28, 2024
StartPolitikUnion dringt auf Registrierungspflicht für Flüchtlinge

Union dringt auf Registrierungspflicht für Flüchtlinge

Berlin, 15. Mrz (Reuters) – Die Union dringt auf eine sofortige und umfassende Registrierung aller Ukraine-Flüchtlinge. „Wir brauchen eine Registrierungspflicht“, sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt am Dienstag in Berlin. Unions-Fraktionschef Friedrich Merz verwies darauf, dass immer mehr Flüchtlinge ins Land einreisten, die überhaupt nicht aus der Ukraine kämen. Zudem müsse Bundesinnenministerin Nancy Faeser unbedingt einen Koordinierungsrat mit den Ländern und Kommunen einsetzen. 

Dobrindt und Merz kritisierten chaotische Zustände auf deutschen Bahnhöfen, für die der Bund zuständig sei. „Das kann man nicht der Stadt Berlin überlassen. Die sind schon bei 100 Flüchtlingen überfordert“, sagte Merz. Er verwies darauf, dass Polen es sehr viel besser schaffe, die Menschen zu registrieren.

Mit der Ausgabe von Telefonkarten an die Flüchtlinge werde dabei ein Anreiz geschaffen, sich auch zu melden. Auf die Frage, wo die Erfassung stattfinden solle, verwies Merz auf die Grenzen und Bahnhöfe. Erst wenn die Flüchtlinge registriert seien, könne man sie überhaupt über das ganze Land verteilen.

Union dringt auf Registrierungspflicht für Flüchtlinge

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.