Telecom Italia will mit KKR über Elf-Milliarden-Offerte verhandeln

Date:

spot_img

Mailand, 14. Mrz (Reuters) – Telecom Italia will sich mit dem US-Finanzinvestor KKR an den Verhandlungstisch setzen, um dessen elf Milliarden Euro schweres Übernahmegebot unter die Lupe zu nehmen. Das teilte Italiens größter Telekomkonzern in der Nacht zu Montag nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Es gehe darum, herauszufinden, wie „attraktiv und konkret“ die Offerte sei. KKR hatte sein Interesse bereits im November öffentlich gemacht.

Zugleich will Telecom Italia einen möglichen Zusammenschluss mit dem staatlich gestützten Festnetz-Rivalen Open Fiber prüfen.

Die Geschäfte von Telecom Italia laufen seit Längerem nicht rund. Inzwischen sitzt der Konzern auf Schulden von weit mehr als 20 Milliarden Euro. Der Umsatz ist in den vergangenen fünf Jahren um ein Fünftel geschrumpft, 2021 fiel ein Verlust an. Dafür ist auch der scharfe Wettbewerb mit Rivalen wie Iliad, Vodafone, Wind Tre und Fastweb verantwortlich.

Der neue Firmenchef Pietro Labriola, der vom französischen Großaktionär Vivendi gestützt wird, will nun unter anderem das Infrastrukturgeschäft von den Telekom-Dienstleistungen trennen. KKR wiederum hat erklärt, den früheren Staatsmonopolisten von der Börse nehmen und das Infrastrukturgeschäft ebenfalls herauslösen zu wollen. Die italienische Regierung will nach einer möglichen Übernahme des heimischen Telekomkonzerns die Kontrolle über strategische Vermögenswerte behalten. Wie der Staat ansonsten zu dem Angebot steht, ist bisher unklar.

Telecom Italia gehört die größte Telekommunikationsinfrastruktur Italiens. Der italienische Staat ist nach dem französischen Medienkonzern Vivendi zweitgrößter Eigner des Konzerns. Vivendi erachtet das KKR-Gebot bisher als zu niedrig.

Telecom Italia will mit KKR über Elf-Milliarden-Offerte verhandeln

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

RWE kauft US-Solaranlagen-Betreiber für 6,8 Mrd Dollar

Frankfurt, 02. Okt - RWE verstärkt sein Geschäft mit erneuerbaren Energien in den USA mit einem fast sieben Milliarden Euro schweren Zukauf. Der Energiekonzern kauft dem...

FANZONE sichert sich die Unterstützung von Angel Investoren aus der Sport-, Games-, und Medienbranche

Das Berliner Start-up FANZONE Media GmbH hat in der aktuellen Finanzierungsrunde namhafte Investoren gewinnen können.
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking