Rüstungsexporte Anfang 2022 verdreifacht – Nicht nur wegen Ukraine-Krieg

Date:

spot_img

Berlin, 05. Apr (Reuters) – Die deutschen Rüstungsexporte haben sich Anfang dieses Jahr zum Teil auch wegen des Ukraine-Kriegs fast verdreifacht. Im ersten Quartal 2022 wurden Einzelgenehmigungen für die Ausfuhr von Gütern im Wert von 2,88 Milliarden Euro erteilt, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Dienstag zu vorläufigen Daten mitteilte.

Das Volumen von Kriegswaffen betrug 2,17 Milliarden Euro und 713 Millionen Euro bei sonstigen Rüstungsgütern, im Vergleich zu insgesamt 981 Millionen Euro vor Jahresfrist. Grund für den Anstieg ist vor allem ein großes und auf mehrere Jahre angelegtes Beschaffungsvorhaben aus den Niederlanden, das mit 1,8 Milliarden Euro 62 Prozent der Genehmigungen ausmacht. 

Für die Unterstützung der Ukraine erteilte die Regierung Genehmigungen über 186 Millionen Euro. „Deutschland unterstützt die Ukraine nachdrücklich bei ihrem Recht auf Selbstverteidigung“, erklärte Wirtschaftsstaatssekretär Sven Giegold. Nach den Niederlanden und Großbritannien (215 Millionen Euro) waren die Genehmigungen für Lieferungen in die von Russland angegriffene Ukraine die drittgrößten. Die neue Regierung wird Grünen-Politiker Giegold zufolge auch künftig umfassend und transparent über ihre Rüstungsexportkontrollpolitik informieren.

Mit 2,59 Milliarden Euro entfielen Anfang 2022 fast 90 Prozent (2021: 63,8 Prozent) auf Genehmigungen für Lieferungen in EU-/Nato- und Nato-gleichgestellte Länder. Für Drittländer wurden Ausfuhrgenehmigungen über 293 (2021: 355) Millionen Euro erteilt.

Rüstungsexporte Anfang 2022 verdreifacht – Nicht nur wegen Ukraine-Krieg

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe legt stärker zu als erwartet

Washington/Berlin, 06. Okt - Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA hat sich überraschend deutlich erhöht. Insgesamt stellten vergangene Woche 219.000 Amerikaner einen Antrag...

Bundesregierung erwartet 2023 Rezession

Update Berlin, 06. Okt - Die hohen Energiepreise als Folge des Ukraine-Krieges treiben Deutschland nach Einschätzung der Bundesregierung in eine Rezession. In der Herbstprojektion der wirtschaftlichen...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking