Mercedes-Benz Vans bekräftigt Ausblick – Chip-Mangel belastet

Date:

spot_img

Stuttgart, 05. Apr (Reuters) – Der Transporterhersteller Mercedes-Benz Vans hält trotz der schwierigen Chip-Versorgungslage an seinem Ziel fest, in diesem Jahr mehr Fahrzeuge zu verkaufen. Im Gesamtjahr sei weiterhin ein leichter Anstieg des Absatzes, also um bis zu fünf Prozent, angepeilt sowie eine bereinigte operative Rendite von acht bis zehn Prozent.

„Davon würde ich nach dem ersten Quartal nicht abgehen“, sagte der neue Spartenchef Mathias Geisen am Dienstag in Stuttgart. „Die Auftragslage ist extrem gut.“ Aufgrund des Mangels an Computerchips komme es in der Produktion aber immer wieder zu Unterbrechungen mit vereinzelten Schließtagen. „Die Halbleiter-Problematik ist morgen nicht vorbei“, sagte Geisen. „Die Versorgungssituation wird sich in Q2 nicht signifikant verbessern.“ Die Lieferzeit für einen Neuwagen sei deshalb derzeit bei rund neun Monaten. 

Ab diesem Jahr werden die Ergebnisse von Mercedes-Benz Vans anders als im vergangenen Jahr wieder separat ausgewiesen. Die kleinere Sparte der Mercedes-Benz Group erzielte Geisen zufolge 2021 einen Umsatz von rund 15 Milliarden Euro und erwirtschaftete ein bereinigtes Betriebsergebnis von 1,25 Milliarden Euro, was einer Umsatzrendite von 8,3 Prozent entsprach. Der Absatz von Modellen wie V-Klasse, Vito oder Sprinter kletterte um drei Prozent auf 386.000 Einheiten.

Davon waren erst vier Prozent batterieelektrische Modelle. „Wir haben ein klares Ziel – wir wollen langfristig führender Hersteller im Bereich der elektrischen Transporter sein“, betonte Geisen. Wichtige Konkurrenten sind in Europa Volkswagen Nutzfahrzeuge, Ford und Fiatund in den USA das Startup Rivian. 

Mit den für dieses Jahr geplanten Modellen eCitan und dem EQT werde in allen drei Größenklassen, vom kleinen Van bis zum Transporter, ein vollelektrisches Fahrzeug angeboten. Die batterieelektrische Version des Lieferwagens Sprinter kommt im nächsten Jahr schon in zweiter Generation auf den Markt. Dabei soll sich die Reichweite, je nach Batteriegröße, mehr als verdoppeln.

Bis Ende des Jahrzehnts will das Geschäftsfeld so wie die große Pkw-Schwester bereit sein, das Angebot komplett auf Elektro umzustellen – „überall dort, wo es die Marktbedingungen zulassen“. Dafür werden ab 2025 alle neu entwickelten Vans ausschließlich elektrisch sein und auf einer neuen, einheitlichen Fahrzeugarchitektur basieren.

Mercedes-Benz Vans bekräftigt Ausblick – Chip-Mangel belastet

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Neuer Lieblingspartner – Deutschland und Spanien rücken zusammen

A Coruna, 06. Okt - Deutschland und Spanien wollen ihre Zusammenarbeit drastisch ausbauen. Bei den 25. Regierungskonsultationen in A Coruna betonten Kanzler Olaf Scholz und Ministerpräsident...

E-Auto-Bauer könnten von neuen US-Regeln für Kraftstoff-Mix profitieren

New York, 05. Okt - Elektroauto-Bauer wie Tesla könnten Insidern zufolge in den USA von neuen Regeln für Kraftstoffe profitieren. Es sei geplant, sie in die anstehende...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking