Marokko reagiert auf spanische Kehrtwende in Westsahara-Politik – Botschafterin zurück

Date:

spot_img

Madrid, 21. Mrz (Reuters) – Die marokkanische Botschafterin wird zehn Monate nach ihrer Abberufung nach Spanien zurückkehren, nachdem die Regierung in Madrid im Streit über die Westsahara eingelenkt hat. Das bestätigte am Sonntag ein Mitarbeiter der spanischen Regierung. Botschafterin Karima Benjaich war im Mai 2021 zurückbeordert worden, nachdem ein Anführer der Unabhängigkeitsbewegung in der Westsahara in Spanien medizinisch behandelt wurde. 

Am Freitag hatte Spanien eine neue Phase der Beziehungen zu Marokko angekündigt. Die Regierung in Rabat erklärte, einen Brief der spanischen Regierung erhalten zu haben, in dem Marokkos Plan für eine Autonomie Westsaharas unterstützt wird. Spaniens Außenminister Jose Manuel Albares bestätigte im Kern diese Darstellung. 

Marokko betrachtet die Westsahara als Teil seines Staatsgebietes und bemüht sich um internationale Anerkennung dieses Anspruchs. Algerien lehnt dies entschieden ab und unterstützt die Polisario-Bewegung, die für die Unabhängigkeit der Westsahara kämpft. Auf den Schwenk in der spanischen Nordafrika-Politik regierte Algerien am Samstag mit der Abberufung seines Botschafter in Madrid. 

Spanien unterhält enge wirtschaftliche Beziehungen zu Marokko und ist zudem auf die Zusammenarbeit mit den Behörden des Nachbarlandes beim Grenzschutz angewiesen. Spanien unterhält an der afrikanischen Küste die Exklaven Ceuta und Melilla, die von Marokko umgeben sind. Die Hafenstädte sind auf die Hilfe der marokkanischen Sicherheitsbehörden angewiesen, um Migranten davon abzuhalten, in das Stadtgebiet und damit in die EU zu gelangen. Andererseits ist Spanien von Gaslieferungen aus Algerien abhängig.

Marokko reagiert auf spanische Kehrtwende in Westsahara-Politik – Botschafterin zurück

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Nach angedrohtem Nato-Veto – Schweden genehmigt Waffenlieferungen an die Türkei

Oslo/Stockholm, 30. Sep - Wenige Monate nach dem angedrohten Veto der Türkei zu einem Beitritt Schwedens zur Nato haben die Behörden den Weg für die Wiederaufnahme...

FDP will trotz schlechter Umfragewerte Teil der Regierung in Niedersachsen werden

Berlin, 30. Sep - Trotz schlechter Umfragewerte vor der Landtagswahl in Niedersachsen strebt die FDP eine Regierungsbeteiligung an. "Ich sehe eine echte Chance einer Regierungsbeteiligung der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking