Kandidat Lee will als Regierungschef Hongkong eng an China binden

Date:

Hongkong, 09. Apr (Reuters) – Der voraussichtlich künftige Regierungschef von Hongkong, John Lee, will nach den beispiellosen Protesten und der Corona-Pandemie ein neues Kapitel für die Finanzmetropole aufschlagen. Priorität habe die Loyalität Hongkongs gegenüber der chinesischen Zentralregierung in Peking, sagte Lee am Samstag auf einer Pressekonferenz.

Auch Lösungen für die chronische Wohnungsnot in der Millionenmetropole stünden ganz oben auf der Agenda. „Das wird eine neue Symphonie, und ich bin der Dirigent“ sagte Lee, der während der Proteste gegen die Regierung 2019 und des massiven Vorgehens gegen die Demokratiebewegung Sicherheitschef war. „Gemeinsam werden wir ein noch großartigeres neues Stück für Hongkong spielen.“

Der 64-jährige Lee war am Mittwoch von seinem Posten als Stellvertreter von Regierungschefin Carrie Lam zurückgetreten, um ihr bei der Wahl Anfang Mai nachzufolgen. Lams fünfjährige Regierungszeit endet am 30. Juni, für eine zweite Amtsperiode steht sie nach eigenen Angaben nicht zur Verfügung. In Lams Regierungszeit fallen die Corona-Pandemie und die monatelangen pro-demokratischen Kundgebungen. Die teils gewaltsamen Proteste führten dazu, dass die Zentralregierung ein umfassendes Sicherheitsgesetz erließ, das ihr weitreichende Befugnisse einräumt. 

Medienberichten aus Hongkong zufolge will die Führung in Peking, dass Lee der einzige Kandidat für die Nachfolge Lams ist. Andere Bewerber würden kein grünes Licht bekommen. Lee selbst sagte, er würde jeden anderen Bewerber begrüßen. Seine Kandidatur erklärt hat außer Lee aber bislang niemand. Lee kann sich der Unterstützung führender Unternehmer der Stadt sicher sein. So erklärten die Chefs der vier größten Immobilienkonzerne bereits, dass Lee ein geeigneter Kandidat sei, um Hongkong zur Stabilität zu führen.

Kandidat Lee will als Regierungschef Hongkong eng an China binden

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Berlin denkt an Maßnahmen nach Uiguren-Bericht – Kritik aus China

Berlin/Peking, 25. Mai (Reuters) - Die Bundesregierung denkt noch über Konsequenzen nach den neuesten Enthüllungen über Menschenrechtsverletzungen gegen die muslimische Minderheit der Uiguren in China nach. Dazu gebe es noch...

Spanien und Großbritannien warnen vor russischen Aktivitäten in Afrika

Madrid, 25. Mai (Reuters) - Spanien und Großbritannien fordern Maßnahmen der Nato gegen russische Aktivitäten in Afrika. Die Ausweitung der Einsätze von Soldaten oder Söldnern in...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking