IEA erklärt sich bereit zur Freigabe weiterer Öl-Reserven

Date:

Tokio, 01. Apr (Reuters) – Die Internationale Energieagentur (IEA) hat sich angesichts der hohen Rohölpreise grundsätzlich zur Freigabe weiterer Öl-Reserven bereiterklärt. Eine Einigung über das Volumen und den genauen Zeitpunkt könne innerhalb einer Woche erzielt werden, teilt das japanische Industrie-Ministerium am Freitag mit.

IEA

Zuvor waren die IEA-Mitgliedsstaaten zu einer Notfall-Sitzung in Tokio zusammengekommen. Sie hatten sich bereits am 1. März bereiterklärt, etwa 60 Millionen Barrel freizugeben. Am Donnerstag gab Präsident Joe Biden grünes Licht, um ab Mai für sechs Monate eine Millionen Barrel pro Tag aus den strategischen Reserven der USA zu pumpen. 

Erzeugerpreise IEA

Die Ölpreise sind in diesem Jahr um mehr als 30 Prozent gestiegen. Im April dürften der IEA zufolge wegen der westlichen Sanktionen gegen Russland nach dem Einfall in die Ukraine etwa drei Millionen Barrel pro Tag aus russischer Produktion fehlen.

IEA erklärt sich bereit zur Freigabe weiterer Öl-Reserven

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Fotos: Symbolfotos

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Scholz – Müssen Energiewende nach Russlands Angriff noch beschleunigen

Berlin, 06. Jul (Reuters) - Deutschland muss nach dem russischen Angriff auf die Ukraine die Energiewende noch beschleunigen. "Energiepolitik ist nicht nur eine Frage des Preises....

Habeck hält Rezession und Kreditklemme als Folge von Energie-Krise für möglich

Berlin, 06. Jul (Reuters) - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hält durch die Energieknappheit im Zuge des Krieges in der Ukraine eine Rezession für möglich. Ein Abrutschen der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking