Weiterer Energiekonzern bekommt staatliche Liquiditätshilfen

Date:

spot_img

Berlin, 13. Mrz (Reuters) – Nach dem Versorger Uniper hat Finanzkreisen zufolge ein zweites Energieunternehmen wegen Liquiditätsengpässen staatliche Hilfen erhalten. Ein Insider aus dem Umfeld des Bundesfinanzministeriums sagte am Sonntag, der betroffene Konzern habe ein Darlehen von 5,5 Milliarden Euro mit kurzer Laufzeit bekommen. Es sei einer der höchsten Kredite, den die staatliche Förderbank KfW bislang an Unternehmen vergeben habe. Der Name dieses Konzerns wurde nicht bekannt. Die „Welt am Sonntag“ hatte zuerst über den Vorgang berichtet. 

Das Finanzministerium wollte sich am Wochenende nicht äußern. Ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums teilte mit, Einzelfälle nicht kommentieren zu wollen. „Ich kann diese weder bestätigen noch dementieren. Allgemein gilt: Die bewährten Liquiditätsinstrumente der KfW stehen alle Branchen zur Verfügung und greifen gerade dort, wo kurzfristig Liquidität zu sichern ist.“ 

Uniper hatte Anfang Januar mitgeteilt, wegen der Preisexplosion bei Strom und Gas den Finanzierungsrahmen zur Absicherung seiner Geschäfte um bis zu fast zwölf Milliarden Euro auszuweiten. Hierzu gehöre auch eine Vereinbarung mit der KfW über eine Kreditfazilität in Höhe von bis zu zwei Milliarden Euro, deren Laufzeit am 30. April 2022 ende.

Unter Druck steht auch der Energiekonzern Steag. Er hatte ebenfalls im Januar mitgeteilt, für die Absicherung seiner Geschäfte bei seinem Kreditrahmen einen zusätzlichen Bedarf in Höhe eines niedrigen dreistelligen Millionenbetrags zu haben.

Weiterer Energiekonzern bekommt staatliche Liquiditätshilfen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

US-Insolvenzverfahren von Lehman Brothers nach 14 Jahren beendet

New York, 28. Sep - Genau 14 Jahre und 13 Tage nach der Pleite von Lehman Brothers ist die ehemalige US-Investmentbank endgültig abgewickelt. Insolvenzrichterin Shelley Chapman erklärte...

Hurrikan Ian vor Küste Floridas auf extrem gefährlich hochgestuft

Sarasota, 28. Sep - Hurrikan Ian hat auf seinem Weg in Richtung Florida noch an Stärke gewonnen. Das Nationale Hurrikan-Zentrum stufte den Sturm am Mittwoch zu...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking