Dröge – Lindner sollte kurzfristig Energiegeld ermöglichen

Date:

spot_img

Berlin, 14. Mrz (Reuters) – Mit seinem Vorschlag für einen staatlichen Spritpreisrabatt stößt FDP-Chef Christian Lindner beim Koalitionspartner Grüne auf Vorbehalte. Deren Fraktionschefin Katharina Dröge forderte den Bundesfinanzminister am Montag auf, den Weg für ein Energiegeld freizumachen.

„Ein steuerfinanziertes Energiegeld ist ein gerechtes und zielgerichtetes Instrument, das viele Familien entlasten würde“, sagte Dröge der Nachrichtenagentur Reuters. „Der Finanzminister sollte hier eine kurzfristige und unkomplizierte Auszahlung ermöglichen.“ Zudem müssten der Heizkostenzuschuss und Unterstützungen für Menschen in der Grundsicherung höher ausfallen als geplant. Die Entlastungen sollten nachhaltig, zielgerichtet, sozial und effizient sein, forderte Dröge: „Nicht alle Vorschläge in der Debatte erfüllen diese Kriterien.“

Dröge – Lindner sollte kurzfristig Energiegeld ermöglichen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking