Samstag, Juli 13, 2024
StartMeldungCovestro erwartet deutliche Belastungen durch Shanghai-Lockdown

Covestro erwartet deutliche Belastungen durch Shanghai-Lockdown

Frankfurt, 03. Mai (Reuters) – Der Kunststoffhersteller Covestro rechnet im laufenden Quartal mit erheblichen Belastungen durch den Corona-Lockdown in China. „Der wird uns im zweiten Quartal recht stark treffen“, sagte Finanzchef Thomas Toepfer am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Der Lockdown werde Covestro stärker und länger belasten als ursprünglich gedacht.

Das Unternehmen hat einen großen Produktionsstandort in Shanghai. Dort habe Covestro zwar die Produktion grundsätzlich aufrechterhalten können, „indem wir die Mitarbeiter in einer Bubble haben operieren lassen. Aber drumherum haben sich die Logistikprobleme und die Probleme der anderen Lieferanten dermaßen verschärft, das dann letztlich der Absatz recht stark sinkt.“

Covestro bekommt zudem auch die gestiegenen Energiepreise zu spüren. Toepfer geht nun davon aus, dass sich die Energiekosten des Unternehmens 2022 auf 1,7 bis 2,0 Milliarden Euro verdoppeln könnten. Bislang war er von einem Anstieg um 50 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro ausgegangen.

Covestro erwartet deutliche Belastungen durch Shanghai-Lockdown

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.