BörseGo AG geht an die Börse München

Date:

Die BörseGo AG, ein auf Finanzmarktanalyse und Trading spezialisiertes FinTech aus München, geht per Eigenemission an die Börse München. Im Rahmen eines öffentlichen Angebots werden neue, aus einer Kapitalerhöhung stammende Aktien (ISIN: DE000A0S9QZ8) im Volumen von bis zu 720.000 Euro angeboten. Die Gesellschaft beabsichtigt mit der Emission unter anderem, den Streubesitzanteil zu erhöhen. Die Zeichnungsfrist beginnt ab 8. März 2022 und endet voraussichtlich am 15. März. Als Emissionsbegleiter fungiert die BankM AG, Orderbuchmanager ist die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG. Die Handelsaufnahme im Freiverkehr soll zeitnah nach dem Abschluss der Zeichnungsphase erfolgen.

„Wir versorgen mit unseren Internet-Plattformen GodmodeTrader, Guidants und Guidants News Privatanleger und institutionelle Investoren mit Finanzmarktinformationen und -analysen und bieten Handelsmöglichkeiten über ausgewählte Wertpapierinstitute. Seit mehr als 20 Jahren erzielen wir mit der BörseGo AG und unseren Angeboten stabiles Wachstum. Nachdem das Thema Trading in den letzten Jahren endgültig den Sprung aus der Nische geschafft und die breite Öffentlichkeit erreicht hat, war der Börsengang der für uns nun schlüssige nächste Schritt“, so Robert Abend, Gründer und Vorstand der BörseGo AG.

„Mit den Mitteln aus dem IPO wollen wir unter anderem Kooperationen und Marketingaktivitäten weiter ausbauen. In einer Pre-IPO Runde Ende 2021 konnten hierfür bereits rund 1,9 Mio. Euro eingeworben werden. Nachdem wir aber natürlich auch wissen, dass die Märkte von heute auf morgen, wie wir es aktuell erleben, ins Wanken geraten können, haben wir bewusst eine Transaktionsstruktur gewählt, die unabhängig vom aktuellen Marktumfeld sicher umgesetzt werden kann“, so Abend weiter.

„Der erste IPO des Jahres 2022 führt ein Unternehmen an die Börse München, mit dem wir bereits länger verbunden sind und das heute schon eng mit dem Kapitalmarkt und mit Investoren agiert“, führt Robert Ertl, Vorstand der Bayerischen Börse AG aus. „Die BörseGo AG kennt deshalb die Anforderungen und Chancen, die mit einem Börsengang verbunden sind, sehr genau“, so Ertl abschließend über den IPO.

Weitere Informationen zum Unternehmen BörseGo AG, zum Börsengang und zur Zeichnung sowie den von der BaFin gebilligten Prospekt finden Sie auf der Informationsseite der Börse München.

Börse Go

Zur Zeichnung:

Interessierte Anleger können ab Beginn der Zeichnungsfrist am 8. März 2022 um 8:00 Uhr per „Kauforder“ bei ihrer Depotbank die Zeichnung der Aktien der BörseGo über den Börsenplatz München beauftragen. Bei der Erteilung der Kauf-Order sollte darauf geachtet werden, dass diese als Limitorder zum Festpreis von 240,00 Euro aufgegeben wird, sowie auf deren Gültigkeit bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 15. März 2022. Die Abwicklung des Auftrages erfolgt courtagefrei. Gebühren der depotführenden Bank müssen gesondert berücksichtigt werden. 

Über die BörseGo AG

Der Münchner „FinTech“-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader (www.godmode-trader.de) zählt zu den reichweitenstarken Web-Angeboten für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien im deutschsprachigen Raum. Guidants (www.guidants.com) ist eine etablierte Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform. Mehr unter www.boerse-go.ag

Über die Bayerische Börse AG 

Die Bayerische Börse AG betreibt die öffentlich-rechtliche Börse München und bietet zwei komplementäre Handelsmodelle an – das Spezialisten-Modell „Börse München“ und „gettex“, den Börsenplatz für das Market Maker Modell. Die öffentlich-rechtliche Struktur garantiert die Neutralität, die für die Wahrung der Interessen der Marktteilnehmer, Anleger und Emittenten unverzichtbar ist. An der Börse München sind knapp 28.000 Wertpapiere (Aktien, Anleihen, ETPS und Fonds) im Angebot, auf gettex einschließlich der dort handelbaren Zertifikate mehr als 380.000.

Mehr als 4.000 Kreditinstitute und Emittenten im deutschsprachigen Raum haben Zugang zum Primär- und Sekundärmarkt in München. Seit 2005 betreibt die Börse München mit m:access ein sehr erfolgreiches Qualitätssegment für den Mittelstand mit rund 70 gelisteten Emittenten.

Titelfoto: Vorstände (von links nach rechts) um Robert Abend, Johannes Pfeuffer, Thomas Waibel und Christian Ehmig 

Quelle: BörseGo

BörseGo AG geht an die Börse München

Kennen Sie schon unsere Börsennews?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

US-Börsen schließen nach Fed-Protokoll leicht im Plus

Frankfurt/New York, 07. Jul (Reuters) - Die US-Börsen haben am Mittwoch nach Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle der US-Notenbank mit leichten Kursaufschlägen geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging 0,2...

US-Index Dow Jones schließt im Plus

New York, 07. Jul (Reuters) - An der Wall Street hat der Dow Jones am Mittwoch zugelegt. Der US-Leitindex gewann 0,2 Prozent auf 31.037,68...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking