Australische Cimic stellt sich hinter Übernahme-Offerte Hochtiefs

Date:

Düsseldorf, 28. Mrz (Reuters) – Die australische Hochtief-Tochter Cimic stellt sich hinter die Übernahme-Offerte des Essener Baukonzerns. Ein von Cimic zur Prüfung des Angebots gegründetes Komitee befürworte die Offerte zur Übernahme der von Hochtief noch nicht kontrollierten 21,4 Prozent der Cimic-Aktien einstimmig, teilte das Unternehmen in der Nacht zum Montag mit.

Der Kaufpreis sei fair und angemessen. Hochtief bietet 22 australische Dollar je Cimic-Aktie, das Angebot werde maximal 940 Millionen Euro kosten, hatte der deutsche Konzern erklärt. 

Cimic

Hochtief und auch der spanische Mehrheitseigner ACS können mit dem Schritt ihre Konzernstruktur vereinfachen. Analysten hatten dies immer wieder angemahnt. Letztlich könnte Cimic mit der Übernahme auch von der Börse verschwinden. 

Das vor allem von Cimic geprägte Geschäft der Essener in der Region Asien-Pazifik steuerte 2021 knapp 30 Prozent zum Umsatz von rund 21 Milliarden Euro bei. Die Essener waren 1981 in den australischen Markt eingestiegen. 2001 hatten sie dann die Mehrheit an ihrer australischen Tochter Leighton übernommen, die später in Cimic umbenannt wurde.

Auch bei Hochtief selbst könnte sich die Eigner-Struktur ändern. Der italienische Großaktionär Atlantia hatte seinen Anteil von knapp 16 Prozent zur Disposition gestellt.

Australische Cimic stellt sich hinter Übernahme-Offerte Hochtiefs

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Edel und für die Ewigkeit

Edel und für die Ewigkeit: Zum 3. Geburtstag präsentiert das Wiener Geschirr-Startup Olav die „The Pure Edition“-Pfanne aus Kupfer

Frisches Kapital für Bio-Fertiggericht-Start-up

Seit der Gründung im Jahr 2017 mischt das Oldenburger Food-Start-up Löwenanteil mit seinen hochwertigen, größtenteils veganen Gourmet- Fertiggerichten das Direct-to-Consumer-Geschäft gehörig auf.
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking