Auch Continental stoppt Produktion in Russland

Date:

spot_img

Hamburg, 08. Mrz (Reuters) – Nach anderen Unternehmen aus der Autobranche stoppt auch der Zulieferer Continental seine Produktion und Geschäfte in Russland.

„Vor dem Hintergrund des Kriegs gegen die Ukraine und den damit verbundenen aktuellen Verwerfungen hat Continental entschieden, die Produktion im Werk in Kaluga vorerst auszusetzen“, bestätigte ein Sprecher des Dax-Konzerns am Dienstag. Außerdem sei das Im- und Exportgeschäft mit Russland zunächst eingestellt worden. Die aktuelle Nachfrage bediene Continental bis auf Weiteres aus den vor Ort bestehenden Lagerbeständen.

Russland

Der Konzern teilte weiter mit, man werden die betroffene Belegschaft vor Ort „unterstützen und prüfen, wie wir angesichts der aktuellen Situation und den damit einhergehenden Einschränkungen eine Grundabsicherung ermöglichen können“.

In Kaluga produziert Continental vor allem Reifen. In Moskau betreiben die Niedersachsen außerdem Vertriebsbüros und sind in Tschistopol bei Kazan an einem Gemeinschaftsunternehmen beteiligt, in dem bis vor Kurzem Fahrtenschreiber für Nutzfahrzeuge endmontiert wurden. Insgesamt beschäftigt der Konzern in Russland rund 1300 Mitarbeiter. In der Ukraine hat Conti keine eigenen Standorte.

Auch Continental stoppt Produktion in Russland

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking