Arbeitskosten steigen in Deutschland

Date:

Berlin, 11. Mrz (Reuters) – Arbeit in Deutschland hat sich Ende 2021 verteuert. Die Kosten je geleisteter Arbeitsstunde stiegen zwischen Oktober und Dezember um 1,5 Prozent zum Sommer und um 2,4 Prozent binnen Jahresfrist, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

Die Arbeitskosten setzen sich zusammen aus Bruttoverdiensten sowie Lohnnebenkosten und werden im Verhältnis zu den geleisteten Stunden berechnet. Während die Bruttoverdienste um 1,9 Prozent zum Vorjahresquartal anzogen, kletterten die Lohnnebenkosten um 3,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorkrisenniveau – dem Schlussquartal 2019 – verteuerte sich der Faktor Arbeit um 5,6 Prozent. Zahlen für das Gesamtjahr 2021 gaben die Statistiker nicht bekannt.

Europaweit liegen erst Daten für das Sommer-Quartal vor. Demnach verteuerte sich eine Stunde Arbeit im Schnitt der 27 Staaten der Europäischen Union (EU) um 2,9 Prozent, in der Euro-Zone um 2,4 Prozent und in Deutschland um 2,2 Prozent. In Griechenland (-1,1 Prozent) verbilligten sich die Arbeitskosten. Die höchsten Anstiege hingegen gab es in Litauen mit 15,5 Prozent, Bulgarien (+12,3 Prozent), Polen (+9,8 Prozent), Malta (+9,5 Prozent) und Rumänien (+9,0 Prozent).

Arbeitskosten steigen in Deutschland

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

15-jähriger Palästinenser von israelischen Sicherheitskräften erschossen

Ramallah, 28. Mai (Reuters) - Israelische Sicherheitskräfte haben nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums einen 15-Jährigen im Westjordanland erschossen. Er sei im Ort Al-Chader bei Bethlehem in...

Bund verwehrt VW Investitionsgarantien für China

Frankfurt, 27. Mai (Reuters) - Das Bundeswirtschaftsministerium verwehrt dem Volkswagen-Konzern einem Bericht zufolge Investitionsgarantien für neue Projekte in China. "Aus menschenrechtlichen Gründen" habe das Ministerium erstmals...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking