0.4 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

8. September 2022 Der Börsen Vormittag

Expertenmeinungen

Frankfurt, 08. Sep (Reuters) – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

18.50 Uhr – Dank des Einstiegs von United Airlines und einer Groß-Bestellung der Fluggesellschaft winkt den Aktien von Eve der größte Tagesgewinn seit fast vier Monaten. Die Titel des Flugtaxi-Anbieters, der zum brasilianischen Luftfahrt-Konzern Embraer gehört, steigen an der Wall Street um fast 20 Prozent. United steckt den Angaben zufolge 15 Millionen Dollar in das Unternehmen und will 200 Elektro-Flugtaxis abnehmen. Außerdem gebe es eine Option auf 200 weitere Maschinen. Damit wachse Eves Auftragsbestand auf knapp 2500 Einheiten mit einem Gesamtwert von mehr als sechs Milliarden Dollar an, rechnet Analyst Marvin Fong vom Brokerhaus BTIG vor. United ist bereits beim Eve-Rivalen Archer eingestiegen.

15.50 Uhr – Die Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz bei der Entwicklung von E-Transportern ermuntert Anleger zum Einstieg bei Rivian. Die Aktien des Elektroauto-Spezialisten steigen an der Wall Street um 8,6 Prozent.

15.10 Uhr – Düstere Aussagen der EZB-Chefin Christine Lagarde zu den Konjunkturaussichten Europas verunsichern Anleger. Dax und EuroStoxx50 bauen ihre Verluste aus und verlieren jeweils mehr als ein Prozent. Der Euro gerät ebenfalls unter Druck und verbilligt sich auf 0,9965 Dollar. Die Verkäufe am Anleihemarkt treiben die Rendite der zehnjährigen Bundestitel auf ein Zweieinhalb-Monats-Hoch von 1,705 Prozent. Lagarde erwartet eine deutliche Verlangsamung der heimischen Konjunktur.

14.30 Uhr – Europas Banken liegen in der Gunst der Anleger nach dem wie erwartet ausgefallenen XXL-Zinsschritt der EZB weit vorne. Der europäische Sektorindex weitet seine Gewinne auf ein Plus von 1,3 Prozent aus. Der Euro sackte indes minimal ab und liegt mit 1,0005 Dollar nur hauchdünn über der Parität. Am Anleihemarkt ziehen die Renditen der zehnjährigen Bundespapiere an. Der Renditeabstand (Spread) zwischen ihnen und ihren italienischen Pendants verringerte sich auf 221 Basispunkte. Der Dax steht wie zuvor 0,5 Prozent tiefer bei 12.840 Punkten.

13.25 Uhr – Die Pläne der neuen britischen Premierministerin Liz Truss zur Entlastung der Verbraucher von den gestiegenen Energiekosten geben dem Pfund Sterling Rückenwind. Es verteuert sich um etwa 0,5 US-Cent auf 1,3535 Dollar. Unter anderem sollen die Energiekosten für Haushalte in den kommenden beiden Jahren bei umgerechnet etwa 2900 Euro gehalten werden. Außerdem sind milliardenschwere Hilfen für Versorger und Unternehmen geplant. Das sei eine große Erleichterung, kommentiert Robert Alster, Chef-Anleger des Vermögensverwalters Close Brothers. „Die verfügbaren Einkommen wären sonst auf das Niveau der 1980er Jahre gefallen und hätten eine massive Rezession ausgelöst. Dies könnte das abwenden.“ 

12.30 Uhr – Für die Anleger von Darktrace sieht es finster aus. Die Aktien des britischen Cybersicherheitsunternehmens brechen um 34 Prozent ein und steuern auf ihren schwärzesten Börsentag zu. Die anvisierte Übernahme durch die US-Technologie-Investmentfirma Thoma Bravo ist geplatzt. Die Amerikaner gaben an, kein Angebot vorzulegen, nachdem sie sich nicht auf die Bedingungen geeinigt hätten.

12.15 Uhr – American Eagle Outfitters steuern mit einem Kursminus von mehr als vierzehn Prozent vorbörslich auf ein Zwei-Jahres-Tief zu. Der Bekleidungshersteller hatte die Analystenerwartungen im zweiten Quartal verfehlt und wird seine vierteljährliche Dividendenzahlung aussetzen.

10.40 Uhr – Im Abseits landen die Aktien des italienischen Fußball-Clubs Juventus Turin. Sie fallen an der Mailänder Börse in der Spitze um mehr als fünf Prozent auf 0,328 Euro. Aus den Halbjahresergebnissen des Mehrheitsaktionärs Exor ist herauszulesen, dass der Verein einen Verlust von rund 250 Millionen Euro für das Geschäftsjahr melden könnte. Nach einem Kaufrausch im Sommer, um sein Team zu verjüngen, hatte Juventus zu Beginn seiner Saison 2022/23 mit nur zwei Siegen in den ersten fünf Spielen der Serie A und einer Niederlage gegen PSG beim Auftakt der Champions League zu kämpfen.

8. September 2022 Der Börsen Vormittag

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse