7. April der Börsen Vormittag

Date:

spot_img

Update 12:17 Uhr

Frankfurt, 07. Apr (Reuters) – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen: 

10.23 Uhr – Spekulationen auf einen Bieterwettkampf um AtlantiaATL.MI treiben die Aktien des italienischen Infrastrukturkonzerns in die Höhe. Die Titel klettern an der Mailänder Börse in der Spitze um fast zwölf Prozent auf 21,26 Euro und markieren damit den höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Die spanische Baufirma ACSACS.MC erklärte am Mittwoch, sie sei zusammen mit zwei Investmentfonds an Atlantia interessiert. Aktien von ACS gewinnen 1,5 Prozent. Laut Insidern arbeitet aber auch der US-Finanzinvestor BlackstoneBX.N mit der italienischen Unternehmerfamilie Benetton an einer möglichen Übernahmeofferte für Atlantia. Die italienische Bankenstiftung CRT könnte sich Blackstone und den Benettons anschließen, sagten mit den Plänen vertraute Personen. Die Familie Benetton hält 33 Prozent an AtlantiaRead full story

09.43 Uhr – Der geplante Zusammenschluss mit der norwegischen Reederei FrontlineFRO.OL beflügelt EuronavEUAV.BR. Die Aktien des belgischen Schifffahrtsunternehmens verteuern sich in der Spitze um zwölf Prozent auf 11,91 Euro, den höchsten Stand seit mehr als sechs Jahren. Frontline verlieren dagegen bis zu sechs Prozent. Euronav konzentriert sich auf den Öltransport per Schiff und ist Eigentümer einer Flotte von großen Öltankern. Die Anteilseigener von Euronav sollen nach Angaben der Unternehmen 59 Prozent an der neuen Tanker-Gruppe halten, die von Frontline die verbleibenden 41 Prozent. 

09.29 Uhr – Die Aktien des Biokraftstoff-Herstellers Verbio Vereinigte Bioenergie schnellen auf ein Rekordhoch. Die Aktien steigen um bis zu 7,7 Prozent auf 79,90 Euro. Sie sind der mit Abstand stärkste SDax-Wert. Börsianer können keinen unmittelbaren Grund für den Kurssprung ausmachen. Am Mittwoch hatten Verbio 2,5 Prozent verloren. Seit Jahresbeginn kommen sie auf ein Plus von gut 23 Prozent.

07.48 Uhr – Die Ölpreise legen nach ihrem jüngsten Preisrutsch wieder zu. Das Nordseeöl Brent verteuert sich in der Spitze um 2,5 Prozent auf 103,59 Dollar je Fass. Die US-Sorte WTI wurde mit 98,50 Dollar je Fass 2,4 Prozent höher gehandelt. Am Mittwoch waren die Preise um mehr als fünf Prozent gesunken, nachdem die Internationale Energieagentur (IEA) grünes Licht für die Freigabe von 60 Millionen Barrel aus ihren Ölreserven gegeben hatte. In der vergangenen Woche hatten die USA bereits angekündigt, ab Mai für sechs Monate eine Million Barrel pro Tag aus ihren strategischen Reserven freizugeben. Analysten gehen jedoch davon aus, dass die Versorgungslage angesichts des Krieges zwischen Russland und der Ukraine angespannt bleibt.

7. April der Börsen Vormittag

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Wichtige Entwicklungen zur Börse.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Israelische Intel-Tochter Mobileye beantragt Börsengang in den USA

Bangalore, 30. Sep- Die israelische Tochter des weltgrößten Chipkonzerns Intel, Mobileye, hat offizell einen Börsengang in den USA beantragt. Unter dem Kürzel "MBLY" sollen die...

Wall Street stabilisiert – Nike auf Talfahrt

Frankfurt, 01. Okt - Nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen lässt der Verkaufsdruck an der Wall Street etwas nach. Wieder aufgeflammte Zinserhöhungsängste bremsten die Erholung der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking