Konflikt um Westsahara neu angefacht – Algerien ruft Botschafter aus Spanien zurück

Date:

spot_img

Algier/Madrid, 20. Mrz (Reuters) – In Nordafrika ist der Konflikt um die ehemalige spanische Kolonie Westsahara neu angefacht worden. Algerien rief am Samstag seinen Botschafter in Madrid zu Konsultationen ab und reagierte damit auf eine Annäherung zwischen Spanien und Marokko im Konflikt über die Zukunft der Westsahara.

„Die algerischen Behörden sind sehr überrascht über die überraschenden Stellungnahmen der höchsten spanischen Autoritäten in der Frage der Westsahara“, teilte das Außenministerium in Algier mit. Die Regierung in Madrid bemühte sich um Schadensbegrenzung. „Für Spanien ist Algerien ein strategischer, wichtiger und verlässlicher Partner, mit dem wir eine privilegierte Partnerschaft erhalten wollen“, sagte ein Regierungsvertreter.

Westsahara

Am Freitag hatte die Regierung in Madrid eine neue Phase der Beziehungen zu Marokko angekündigt. Die Regierung in Rabat erklärte, einen Brief der spanischen Regierung erhalten zu haben, in dem Marokkos Plan für eine Autonomie Westsaharas unterstützt wird. Spaniens Außenminister Jose Manuel Albares bestätigte im Kern diese Darstellung. 

Marokko betrachtet die Westsahara als Teil seines Staatsgebietes und bemüht sich um internationale Anerkennung dieses Anspruchs. Algerien unterstützt dagegen die Polisario-Bewegung, die für die Unabhängigkeit der Westsahara kämpft. Ein algerischer Diplomat wertete die Haltung Spaniens gegenüber Reuters als Verrat an den Sahrauis, die in der Westsahara leben. 

Westsahara

Spanien unterhält enge wirtschaftliche Beziehungen zu Marokko und ist zudem auf die Zusammenarbeit mit den Behörden des Nachbarlandes beim Grenzschutz angewiesen. Spanien unterhält an der afrikanischen Küste die Exklaven Ceuta und Melilla, die von Marokko umgeben sind.

Die Hafenstädte sind auf die Hilfe der marokkanischen Sicherheitsbehörden angewiesen, um Migranten davon abzuhalten, in das Stadtgebiet und damit in die EU zu gelangen. In der Vergangenheit haben öfters Mengen von Migranten die Grenzanlagen überwunden. Spanische Politiker sehen darin ein Druckmittel Marokkos. Andererseits ist Spanien von Gaslieferungen aus Algerien abhängig.

Konflikt um Westsahara neu angefacht – Algerien ruft Botschafter aus Spanien zurück

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Fotos: Symbolfotos

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Merz entschuldigt sich nach Kritik für „Sozialtourismus“-Äußerung

Berlin, 27. Sep - Nach heftiger parteiübergreifender Kritik hat sich CDU-Chef Friedrich Merz dafür entschuldigt, dass er ukrainischen Kriegsflüchtlingen "Sozialtourismus" nach Deutschland vorgeworfen hatte. "Ich bedaure...

Bund-Länder-Finanzgipfel auf 4. Oktober verschoben

Berlin, 27. Sep - Der mit Spannung erwartete Finanzgipfel von Bund und Ländern ist auf den 4. Oktober verschoben worden. Der an Corona erkrankte Kanzler Olaf...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking