4.8 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

VW schickt Fahrzeugschwarm zum Datensammeln auf die Straße

Expertenmeinungen

Hamburg, 22. Mrz (Reuters) – Volkswagen treibt die Entwicklung einer einheitlichen Softwareplattform voran und schickt eine Fahrzeugflotte für die Datensammlung in den Straßenverkehr. Nachdem erste Wagen in Deutschland und dem Silicon Valley in den USA bereits unterwegs sind, wird die Entwicklungsflotte nun auf mehrere hundert Serienfahrzeuge verschiedener Marken ausgeweitet, wie die Softwaretochter Cariad des Wolfsburger Konzerns am Dienstag mitteilte.

Diese erhalten zusätzliche Sensoren und werden mit einem Hochleistungsrechner ausgestattet, der die Cloud mit Daten aus dem Straßenverkehr speist. Ziel ist, die Entwicklung des automatisierten Fahrens zu beschleunigen.

VW

Mit dem Start der Entwicklungsflotte werde die Grundlage für einen umfangreichen Pool an Echtzeitdaten für die Entwicklung der neuen Softwareplattform gelegt, erklärte Cariad-Technikchefin Lynn Longo. „Wir haben erstmals die Möglichkeit, kontinuierlich kritische Situationen im Straßenverkehr zu erfassen, in die Cloud hochzuladen und unsere Algorithmen damit zu trainieren.“

Volkswagen VW

Volkswagen will bis zum Jahr 2030 bis zu 40 Millionen Fahrzeuge auf den Straßen haben, die eine gemeinsame Softwareplattform nutzen. Auf dieser sollen neben automatisierten Fahrfunktionen auch neue Dienstleistungen angeboten werden, wie etwa Infotainmentangebote, Fahrzeugnavigation oder Reise- und Restaurantofferten. Alles was auf dem Smartphone üblich ist, soll künftig auch im Auto verfügbar sein. Um die Technik schneller zu entwickeln, hatte sich Volkswagen unlängst mit dem Zulieferer Bosch zusammengetan.

VW schickt Fahrzeugschwarm zum Datensammeln auf die Straße

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Fotos: Symbolfotos

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse