Verdi kündigt bundesweite Warnstreiks bei der Postbank an

Date:

spot_img

Frankfurt, 17. Mrz (Reuters) – Im Tarifkonflikt bei der Postbank ruft die Gewerkschaft Verdi kurz vor der dritten Verhandlungsrunde zu bundesweiten Streiks am Freitag auf. Einbezogen seien dann alle Postbankfilialen, die Callcenter der Postbank sowie die Postbank-Standorte, teilte Verdi am Donnerstag mit.

In den Filialen und bei den Callcentern solle auch am Samstag gestreikt werden. Verdi wolle mit diesem bislang größten Ausstand kurz vor der neuen Gesprächsrunde am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeberseite erhöhen. Deren bisheriges Angebot sei inakzeptabel, erklärte die Gewerkschaft. Die Verhandlungen für die rund 15.000 Beschäftigten der zur Deutschen Bank gehörenden Postbank hatten in der zweiten Runde im Februar keine Fortschritte gebracht.

„Die Beschäftigten der Postbank erwarten am Dienstag ein Angebot der Arbeitgeberseite, das der hohen Inflation bei gleichzeitig hohen Gewinnen der Deutschen Bank Rechnung trägt, erklärte Verdi-Verhandlungsführer Jan Duscheck. Die Deutsche Bank hatte in der zweiten Verhandlungsrunde ein erstes Gehaltsangebot vorgelegt.

Streik

Es sieht unter anderem die stufenweise Anhebung der Gehälter in zwei Schritten um insgesamt 4,9 Prozent vor. Verdi zufolge hat es eine Laufzeit von 36 Monaten und enthält neun Nullmonate. Die Gewerkschaft war mit einer Forderung von sechs Prozent mehr Gehalt in die Verhandlungen gezogen. Die Beschäftigten sollen nach den Vorstellungen von Verdi zudem einen Corona-Ausgleich von 1500 Euro bekommen. Ein wichtiges Thema in den Verhandlungen ist zudem das mobile Arbeiten.

Verdi kündigt bundesweite Warnstreiks bei der Postbank an

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Cineworld erwartet schwierige Jahre für Kinobetreiber

Bangalore, 30. Sep - Die weltweit zweitgrößte Kinokette Cineworld zeichnet ein düsteres Bild für Kinobetreiber und prognostiziert stagnierende Besucherzahlen für die kommenden Jahre. Das britische Unternehmen...

Vier Palästinenser bei israelischer Razzia im Westjordanland getötet

Dschenin, 28. Sep - Bei einer Razzia von israelischen Sicherheitskräften im Westjordanland sind am Mittwoch vier Palästinenser getötet worden. In einer Mitteilung der israelischen Polizei hieß...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking