Dienstag, Februar 27, 2024
StartBörseUS-Teuerungsdaten hieven Schweizer Börse aus Dreimonatshoch

US-Teuerungsdaten hieven Schweizer Börse aus Dreimonatshoch

Zürich, 10. Nov – Ein unerwartet starker Rückgang der Inflation in den USA hat am Donnerstag für kräftigen Rückenwind an der Schweizer Börse gesorgt. Der Leitindex SMI stieg vorübergehend bis auf 11.148 Punkte – den höchsten Stand seit 19. August – und notierte rund eine halbe Stunde vor Handelsschluss noch um zwei Prozent fester bei 11.122 Zählern. In den Vereinigten Staaten ging die Teuerungsrate für Waren und Dienstleistungen im Oktober auf 7,7 Prozent zurück. Der vierte Rückgang in Folge schürte die Hoffnung, dass der Höhepunkt der Inflation überwunden ist und die US-Notenbank die Zinsen weniger aggressiv anheben wird als zuletzt.

An die Spitze setzten sich Unternehmen, die stark von einem Konjunkturaufschwung profitieren dürften. Die Aktien des Sanitärtechnikunternehmens Geberit und der Bauchemiefirma Sika schnellten mehr als sieben Prozent hoch. Der Finanzinvestor Partners Group und der Aromen- und Dufthersteller Givaudan gewannen mehr als sechs Prozent an Wert. Die Anteile des Computerzubehör-Herstellers Logitech verteuerten sich um über fünf Prozent. Mehr als zwei Prozent höher gehandelt wurden die Titel des Elektrotechnikkonzerns ABB, des Zementproduzenten Holcim und des Luxusgüterherstellers Richemont.

Einziger Verlierer unter den Bluechips war Zurich mit 0,8 Prozent Kursabschlag. Hurrikan „Ian“ kostet Europas fünftgrößten Versicherer mehr als eine halbe Milliarde Dollar.

US-Teuerungsdaten hieven Schweizer Börse aus Dreimonatshoch

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von fancycrave1 auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.