4.2 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

US-Inflation auf dem Rückzug – Auch Einfuhrpreise steigen nicht mehr so stark

Expertenmeinungen

Washington, 14. Dez – Vor der letzten US-Zinssitzung im laufenden Jahr mehren sich die Anzeichen für ein allmähliches Abflauen des starken Preisauftriebs. Dies zeigt sich auch an den Importpreisen, die im November nicht mehr so stark anzogen. Sie legten um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, wie das Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Das ist der kleinste Anstieg seit Januar 2021. Im Oktober war der Zuwachs mit 4,1 Prozent noch weit höher ausgefallen. 

Im Vergleich zum Vormonat fielen die Importpreise im November um 0,6 Prozent, nach einem Rückgang von 0,4 Prozent im Oktober. Von Reuters befragte Ökonomen hatten für November lediglich ein Minus von 0,5 Prozent auf dem Zettel. 

Aus den Einfuhrpreisen lassen sich frühe Hinweise auf die Entwicklung der Verbraucherpreise ableiten, da Veränderungen mit einigem zeitlichen Abstand auch bei den Konsumenten ankommen. Die Inflationsrate in den USA lag im November bei 7,1 Prozent, nach 7,7 Prozent im Oktober.

Der fünfte Rückgang in Folge weckt Hoffnungen, dass die USA den Höhepunkt der Inflationswelle hinter sich haben. Noch im Juni lag die Teuerungsrate bei 9,1 Prozent. Aus Sicht vieler Experten wird die US-Notenbank Fed bei ihrem Zinsentscheid (20.00 Uhr MEZ) einen Gang zurückschalten und den geldpolitischen Schlüsselsatz um einen halben Prozentpunkt anheben. Zuvor hatten die US-Währungshüter den Leitzins vier Mal in Folge um jeweils kräftige 0,75 Prozentpunkte angehoben. Gespannt warten Investoren auf Signale, wie hoch sie den Zins im nächsten Jahr noch treiben wollen.

Fed-Chef Jerome Powell hat betont, dass die Fed im Kampf gegen die hohe Inflation einen langen Atem haben müsse. Die Terminmärkte stellen sich darauf ein, dass der Zinsgipfel nach zwei kleineren Zinsschritten im kommenden Jahr bei einer Spanne von 4,75 bis 5,00 Prozent erreicht sein wird.

US-Inflation auf dem Rückzug – Auch Einfuhrpreise steigen nicht mehr so stark

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Hands off my tags! Michael Gaida auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse