Uniper prüft Auswirkungen von vorläufigem Nord-Stream-2-Stopp

Date:

spot_img

Düsseldorf, 23. Feb (Reuters) – Der Energiekonzern Uniper verschafft sich ein Bild, welche Auswirkungen die vorerst gestoppte Inbetriebnahme der Gaspipeline Nord Stream 2 hat.

Uniper analysiere derzeit mögliche Auswirkungen auf die Finanz-, Vermögens- und Ertragslage, teilte der Konzern in seinem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht 2021 mit.

Uniper ist Finanzpartner beim dem rund 9,5 Milliarden Euro teuren Projekt. Nach der Eskalation des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine hat die Bundesregierung die Inbetriebnahme auf Eis gelegt.

Uniper prüft Auswirkungen von vorläufigem Nord-Stream-2-Stopp

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Kennt Ihr schon unseren täglichen Börsen Vorbericht?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

OECD an Bundesregierung – Mutigere Innovationspolitik wagen

Berlin, 04. Okt - Deutschland muss der Industriestaaten-Organisation OECD zufolge eine mutigere Reformpolitik wagen. Nur so sei die Führungsposition in traditionellen Kernbranchen wie der Autoindustrie, dem...

RWE will auch nach US-Milliarden-Zukauf in Europa investieren

Frankfurt/Düsseldorf, 03. Okt - RWE will auch nach einer milliardenschweren Übernahme in den USA weiter in Deutschland und Europa in erneuerbare Energien investieren. Der Essener Konzern...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking