Sparkassenverband – EZB muss „Armuts-Booster“ Inflation bekämpfen

Date:

spot_img

Düsseldorf, 21. Feb (Reuters) – Die Europäische Zentralbank muss nach Ansicht des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe (SVWL) wegen der gestiegenen Inflation rasch die Zinswende einleiten. „Immer mehr Menschen verzweifeln an den steigenden Preisen und rutschen mit ihren Konten ins Minus“, sagte SVWL-Chefin Liane Buchholz am Montag in Münster.

„Die EZB muss der Öffentlichkeit endlich klar vermitteln, dass sie in der Wiederherstellung der Preisstabilität die absolut höchste Priorität für ihr Handeln sieht“, forderte sie. Sie müsse ihre expansive Geldpolitik dringend beenden und den Leitzins anheben.

Die aktuellen Inflationswerte wirkten wie ein Armuts-Booster, sagte Buchholz. Steigende Lebenshaltungskosten träfen besonders diejenigen überproportional, deren Einkommen bereits durch die Deckung des täglichen Bedarfs zu weiten Teilen aufgebraucht seien. Die bisherigen Entscheidungen der EZB seien viel zu zaghaft ausgefallen, kritisierte die SVWL-Chefin. Bei ihrer Sitzung im März müsse die Zentralbank nun die nötigen Signale senden.

muss

Mit Blick auf das Sparkassen-Lager sprach sich Buchholz erneut für eine Konsolidierung aus – zunächst müsse es aber eine stärkere Professionalisierung geben. Ihr Sparkassen-Verband gebe bei Zusammenschlüssen den Takt an. Nach den Provinzial-Versicherern gelte dies auch für die Bausparkassen. Die LBS West und die LBS Nord verhandelten weiter über einen Zusammenschluss.

Sollte es zur geplanten Fusion kommen, entstünde Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Bausparkasse, sagte sie. Deren Bilanzsumme beliefe sich dann auf mehr als 22 Milliarden Euro: „Das wäre ein echtes Schwergewicht und würde zu erheblichen Wettbewerbsvorteilen führen.“

Im vergangenen Jahr konnten die Sparkassen in Westfalen und Lippe dank eines florierenden Wertpapiergeschäfts und steigender Provisionseinnahmen trotz der Corona-Krise das Betriebsergebnis vor Bewertung stabil halten. Die Kennzahl lag bei 1,17 (Vorjahr: 1,18) Milliarden Euro. 

Sparkassenverband – EZB muss „Armuts-Booster“ Inflation bekämpfen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Tipp! Dienstag Live Stream 18.30 Uhr Thema: Optionen

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Großbritannien will Ausgaben unter Kontrolle bringen

Bangalore/London, 01. Okt - Nach einer Woche finanzieller Turbulenzen will Großbritannien einem Zeitungsbericht zufolge die öffentlichen Ausgaben unter Kontrolle bringen. Der britische Finanzminister Kwasi Kwarteng schrieb...

EZB-Direktorin Schnabel für „robustes“ Handeln der Geldpolitik

Frankfurt, 30. Sep - Die EZB muss laut Notenbank-Direktorin Isabel Schnabel angesichts des massiven Inflationsschubs im Euro-Raum energisch handeln. Damit sinke die Gefahr, dass sich die...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking