SCOPEWISE mit starker Erfolgsbilanz 2021

Date:

spot_img

Das Lorscher Start up SCOPEWISE GmbH blickt auf ein erstes erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.

Seit dem Produkt-Launch am 1.7.21 verkaufte die junge Company bereits 15 Lizenzen seiner Planungs-Software PLANNINGSCOPE 30. Über Engineering-Leistungen erzielte SCOPEWISE eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von rund 50 Prozent. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 12 Mitarbeiter:innen an den drei Standorten Lorsch, Berlin und Augsburg. 

Die Software bietet derzeit sechs Bauwerksvorlagen wie etwa eine Produktionsstätte, verschiedene Schultypen oder Gebäude mit einer Mischnutzung aus Wohnen und Arbeiten. Mit den über 2.000 Qualitätsanforderungen kann sich ein Bauherr in zwei Minuten schnell und einfach ein Gebäude zusammenklicken. Für die Entwicklung der Software erhöhte sich beim Team von SCOPEWISE der Kaffee-Konsum auf stolze 300 Kg.

Mit PLANNINGSCOPE 30 können Städte und Kommunen noch vor dem Bau Ziele, gewünschte Nutzerfunktionen, Qualitäten und Anforderungen  definieren. Die künstliche Intelligenz hinter der Software ermittelt vor dem Hintergrund von Umsetzungsvorgaben und Anforderungsalternativen die Auswirkungen und Kosten der Planungen. Diese sogenannte Leistungsphase Null kostet vorne etwas Zeit – aber spart beim Kunden hinten eine Menge Geld und Nerven. Neueste Studien zeigen, dass der Anteil der Fehlerkosten am Bau mittlerweile 19 Prozent beträgt. Die Integration der Leistungsphase Null hilft, einen Großteil dieser Fehlerkosten einzusparen. 

„Wir rennen offene Türen bei Bauherren in Kommunen ein, wenn wir unser Konzept der Voraus-Planung erläutern. Im schnellen plug&play Verfahren erzeugen wir vollständige Lastenhefte im Handumdrehen“, erklärt Christian Winterhalder, Founder und Geschäftsführer von SCOPEWISE. „Werden zum Beispiel im Vorfeld eines Schul-Neubaus die Lehrer:innen und deren pädagogische Konzepte in die Planungen integriert, kann auf eine Menge Anpassungs-Arbeiten nach Fertigstellung der Schule verzichtet werden .“

Die SCOPEWISE GmbH ist ein Start up Unternehmen aus Lorsch, mit Hauptsitz in Hessen sowie Betriebsstätten in Bayern und Berlin. Mit der in Deutschland entwickelten Software „PLANNINGSCOPE 30“ hat sich das junge innovative Unternehmen auf die digitale Bewertung von bevorstehenden Bauvorhaben spezialisiert. Kunden finden mit einer Zeitersparnis von etwa 30 Prozent gegenüber herkömmlichen Methoden heraus, was beim Bauprojekt berücksichtigt werden muss, welche Kosten auf einen zukommen und welche Anforderungen definiert werden müssen, um ein nachhaltiges Gebäude zu kreieren. Erfahrungswissen aus vergleichbaren Projekten und Künstliche Intelligenz sind die besonderen Stärken der Software „PLANNINGSCOPE 30“.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle SCOPEWISE GmbH 

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Bertelsmann-Chef nimmt für 2026 rund 24 Mrd Euro Umsatz ins Visier

2026 peile er rund 24 Milliarden Euro Umsatz an, sagte Rabe am Dienstag auf einer firmeninternen Management-Tagung vor 500 Führungskräften in Gütersloh

Anlagenbauer Gea sieht sich trotz Krisen weiter auf Kurs

Düsseldorf, 27. Sep - Der für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie produzierende Anlagenbauer Gea sieht sich trotz Inflation und Energiekrise auf dem Weg, seine kurz- und mittelfristigen Wachstumsziele...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking