3.2 C
München
Mittwoch, Februar 1, 2023

Schweizer Börse gibt nach – Credit Suisse setzt Talfahrt fort

Expertenmeinungen

Zürich, 29. Nov (Reuters) – Die Schweizer Börse ist am Dienstag kräftig abgerutscht. Neben den Einbußen der beiden Schwergewichte Nestle und Roche prägte der erneute Kurseinbruch der Credit Suisse den Handel. Der Leitindex SMI.SSMI sank um 0,8 Prozent auf 11.078 Punkte.

Die Aktien der krisengeplagten Großbank Credit SuisseCSGN.S fielen zeitweise um fast fünf Prozent auf ein neues Rekordtief von 2,87 Franken und waren das Schlusslicht unter den europäischen Finanzdienstleistungswerten.SXFP. Binnen Wochenfrist hat Credit Suisse an der Börse rund ein Fünftel an Wert verloren. Treiber des jüngsten Einbruches waren neben der Gewinnwarnung vom vergangenen Mittwoch auch technische Aspekte der laufenden Kapitalerhöhung. Die AnrechteCSGN_r.S, mit denen die Aktionäre neue Titel zu einem Abschlag kaufen können, büssten nahezu ein Drittel ein.

Die Nestle-Aktien sanken um zwei Prozent und trugen damit maßgeblich zum SMI-Minus bei. Zwar erhöhte der Lebensmittel-Weltmarktführer seine Umsatzprognose einmal mehr, stellt allerdings auch die Allergie-Behandlung Palforzia auf den Prüfstand, weil sich die Verkaufshoffnung des 2,6 Milliarden Dollar teuren Zukaufs nicht erfüllt haben. Die Anteile von RocheROG.S – ebenfalls ein SMI-Riese – verloren ein Prozent. Der Pharmakonzern zieht das Medikament Tecentriq in den USA mangels Wirksamkeit zur Behandlung einer Form von Blasenkrebs freiwillig vom Markt zurück.

Schweizer Börse gibt nach – Credit Suisse setzt Talfahrt fort

Quelle: Reuters

Titelfoto: Copyright [ginasanders] /Depositphotos.com

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse