Freitag, April 19, 2024
StartWirtschaftKarriereSchularick wird neuer Präsident des Instituts für Weltwirtschaft

Schularick wird neuer Präsident des Instituts für Weltwirtschaft

Berlin, 02. Mrz – Der renommierte Ökonom Moritz Schularick wird neuer Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW). Er werde voraussichtlich zum 1. Juni die Leitung übernehmen, gab das IfW am Donnerstag bekannt. Derzeit ist Schularick Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn und an Sciences Po in Paris. Er folgt in Kiel auf Gabriel Felbermayr, der im Herbst 2021 in seine österreichische Heimat an das Wiener Wirtschaftsinstitut Wifo gewachselt war. Seither wird das IfW interimistisch von Holger Görg und Stefan Kooths geleitet.

„Das IfW hat mit seiner Geschichte und Fokussierung auf weltwirtschaftliche Fragen eine Ausnahmestellung in der deutschen Wissenschaftslandschaft“, sagte Schularick. „Die Präsidentschaft ist gerade in der aktuellen Situation eine herausragende Aufgabe. Denn die Zukunft der Globalisierung ist für die deutsche und europäische Wirtschaft von überragender Bedeutung.“ Er freue sich darauf, das Profil des IfW weiter zu schärfen und forschungsbasiert zentrale Beiträge für die Diskussion um die Zukunft der Weltwirtschaft zu liefern.

Für seine Forschungen wurde Schularick 2022 mit dem bedeutendsten deutschen Forschungspreis, dem Leibniz-Preis, ausgezeichnet. „Er leistet zudem hochrelevanten Transfer in Politik und Wirtschaft, zuletzt etwa in der Debatte um die Abhängigkeit Deutschlands von russischem Gas“, sagte die Präsidentin der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Simone Fulda. Dort wird Schularick künftig als Professor für Volkswirtschaft lehren.

Das IfW gehört neben dem Münchner Ifo-Institut, dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin, dem Essener RWI und dem in Halle ansässigen IWH zu den wichtigsten ökonomischen Forschungshäusern. Das IfW ist auch an der Gemeinschaftsdiagnose beteiligt, die der Bundesregierung als Grundlage für ihre eigenen Konjunkturprognosen dient.

Schularick wird neuer Präsident des Instituts für Weltwirtschaft

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Claire Diaz auf Pixabay

Hier finden Sie die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.