1.2 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

Scholz – Flüssiggas aus Kanada soll wichtig bei Abkehr von russischer Energie werden

Expertenmeinungen

Toronto, 23. Aug – Bundeskanzler Olaf Scholz will kanadisches Flüssiggas nutzen, damit Deutschland schneller unabhängig von Energie aus Russland wird. „Bei Deutschlands Abkehr von russischer Energie ist Kanada unser Wunschpartner”, sagte Scholz am Dienstag in Toronto auf einer deutsch-kanadischen Wirtschaftskonferenz. „Derzeit bedeutet dies einen Anstieg unserer LNG-Importe. Wir hoffen, dass kanadisches Flüssiggas dabei eine sehr wichtige Rolle spielen wird“, fügte er hinzu.

Zuvor hatte Scholz betont, dass sich Kanada und Deutschland ideal ergänzten. Man sei sehr an dem Import von Rohstoffen interessiert, aber auch an der Weiterverarbeitung in Kanada selbst. „Kanada hat alles, was Russland auch hat“, sagte er. Aber es sei demokratisch und ein verlässlicher Partner. Er freue sich, dass das Freihandelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada endlich in der parlamentarischen Ratifizierung in Deutschland sei.

Deutschland sei bereit, langfristig in den Umbau der Dekarbonisierung der Wirtschaft zu investieren und vor allem in eine Wasserstoff-Zusammenarbeit. „Der politische Wille ist da und das Kapital auch“, betonte Scholz. Nach einem Treffen mit kanadischen Pensionsfonds sagte er, dass diese ihr Interesse in Investitionen in nachhaltige Projekte bekräftigt hätten. Kanada wird 2025 auch Partner der Hannover Messe werden, kündigte Scholz zudem an.

Scholz – Flüssiggas aus Kanada soll wichtig bei Abkehr von russischer Energie werden

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse