Freitag, Juli 12, 2024
StartNewsRussisches Fernsehen schaltet Putin ab - Kreml spricht von Panne

Russisches Fernsehen schaltet Putin ab – Kreml spricht von Panne

18. Mrz (Reuters) – Russland macht eine technische Panne für eine Unterbrechung der TV-Übertragung einer Rede von Präsident Wladimir Putin verantwortlich. Die Nachrichtenagenur RIA zitierte den Sprecher des Moskauer Präsidialamts, Dmitri Peskow, am Freitag mit entsprechenden Angaben.

Putin war in einer Live-Sendung des staatlichen Fernsehens aus dem voll besetzten Moskauer Luschniki-Stadion zu sehen gewesen, in dem der achte Jahrestag der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim gefeiert wurde.

Dabei lobte Putin den „Sondereinsatz“ des russischen Militärs in der Ukraine. Inmitten der Rede wurde plötzlich auf eine andere Kamera-Einstellung geschaltet, in der zu sehen war, wie patriotische Lieder auf derselben Veranstaltung abgespielt wurden. Wenig später wurde die Rede Putins erneut gezeigt und vollständig ausgestrahlt. Im Anschluss verließ der Präsident unter dem Jubel tausender Russlandfahnen schwenkender Menschen die Bühne. Das Luschniki-Stadion hat eine Kapazität von 80.000 Zuschauern.

Russisches Fernsehen schaltet Putin ab – Kreml spricht von Panne

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.