Russische Industrie schrumpft so stark wie seit fast zwei Jahren nicht

Date:

01. Apr (Reuters) – Die russische Industrie schrumpft so stark wie seit den Anfängen der Corona-Pandemie vor knapp zwei Jahren nicht mehr. Der S&P Global-Einkaufsmanagerindex sank im März um 4,5 Punkte auf 44,1 Zähler und damit auf den niedrigsten Stand seit Mai 2020, wie am Freitag aus einer Unternehmens-Umfrage hervorgeht. Das Barometer signalisiert bei Werten über der Marke von 50 Punkten ein Wachstum der Industrie, bei Werten darunter ein Schrumpfen. Grund für den Abwärtstrend waren demnach stark steigende Lieferzeiten und Materialengpässe. 

Die Umfrage verzeichnete den stärksten Anstieg der Verkaufspreise und den kräftigsten Anstieg der Kosten seit Beginn der Datenerhebung im September 1997. Die Beschäftigung ging im zweiten Monat in Folge zurück, was mit dem Rückgang der Kundennachfrage und bei Neuaufträgen zusammenhängt. Dabei beschleunigte sich der Jobabbau so stark wie zuletzt im Juli 2020. Der Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine am 24. Februar wurde in der Umfrage nicht erwähnt.

Russische Industrie schrumpft so stark wie seit fast zwei Jahren nicht

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Dänische Polizei – Schüsse in Kopenhagener Einkaufszentrum

Kopenhagen, 03. Jul (Reuters) - In einem Einkaufszentrum in der dänischen Haupstadt Kopenhagen sind Schüsse gefallen. Das teilte die Polizei am Sonntagabend auf dem Kurznachrichtendienst Twitter...

Türkei hat russischen Getreide-Frachter festgesetzt

Karasu/Kiew, 03. Jul (Reuters) - Die Türkei hat nach Angaben der Ukraine auf deren Betreiben ein unter russischer Flagge fahrendes Schiff mit ukrainischem Getreide festgesetzt. Die...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking