Ostrom sammelt 4,4 Millionen Euro in Seed-Runde ein

Date:

spot_imgspot_img

468 Capital, J12 Ventures, Global Founders Capital und Übermorgen Ventures investieren mit Angel-Investoren in Ostrom, um Produkt, Team und Technologie weiterzuentwickeln und zu skalieren.

Ostrom hat ingesamt 4,4 Millionen Euro Pre-Seed und Seed-Funding eingesammelt um so den Wechsel zu grünem Strom noch transparenter und fairer zu gestalten. Das von Matthias Martensen und Karl Villanueva gegründete Startup will sein Energieproduktportfolio sowie die Super-App nicht nur in Deutschland, sondern europaweit und später auch global skalieren.

Energieversorger unvorbereitet für die Digitalisierungswelle

Deutschlands Stromlieferanten und Versorger stecken noch in der Vergangenheit fest und bestehen weiterhin auf manuelle, interne Prozesse, postalische Kund:innenkommunikation, irreführende Tarifstrukturen mit langen Mindesvertraglaufzeiten und einem schwer zu erreichenden Kund:innenservice. Die Folge: Hohe Servicekosten und ein schlechtes Nutzer:innenerlebnis! Ostrom ist überzeugt davon, dass der Wechsel zu grünem Strom und ein Vorantreiben der Energiewende auch in Kombination mit ausgezeichnetem Kund:innenservice auf Marktpreisniveau umzusetzen ist.

Wir sehen ganz klar, dass der Energiemarkt reif für einen Umbruch ist. Um die Energiewende vorranzutreiben haben wir deshalb ausgewählte Investitionen in diesem Bereich getätigt. Der Aufbau eines vollständig digitalen Stromanbieters ist eine davon. Wir haben bereits ab dem ersten Tag in Ostrom investiert, da der Markt des Geschäftsmodells sehr groß ist, die Kundenvorteile offensichtlich sind und die Qualität der Gründer stimmt.“ Alexander Kudlich, General Partner beim Hauptinvestor 468 Capital (übersetzt aus dem Englischen)

Phänomenales Wachstum und Traction seit Launch

Seit Ostrom im Mai 2021 gelauncht wurde konnte nach sechs Monaten bereits eine 7-stellige ARR-Rate überschritten werden, bei monatlichem Wachstum von mehr als 100% und vernachlässigbarer Kündigungsrate. Ostrom ist deutschlandweit verfügbar und hat bereits Kund:innen in über 400 Städten und Gemeinden und von über 150 anderen Energieversorgern aufgenommen. Damit gehört Ostrom bereits zu einem der Top 25 Stromlieferanten in Deutschland.

Der Abschluss unserer Seed-Runde mitten in der Energiekrise, in der skrupellose Discounter und träge traditionelle Anbieter reihenweise in Konkurs gehen, zeigt das fortschrittliche Denken unserer Investoren, und ihr Vertrauen in die Zukunft der Energie und in Ostrom als einen wichtigen Akteur der Zukunft. Wir haben Ostrom von Anfang an sehr schlank und automatisierungsorientiert aufgebaut, um die niedrigsten Servicekosten auf dem Markt zu erzielen.“ Matthias Martensen, Mitbegründer und CEO von Ostrom

„Die etablierten Energieversorger mussten nie für ihre Kund:innen arbeiten. Unser Technologie- und Marketing-Stack bei Ostrom lässt jedoch mittlerweile jedes B2C-Startup vor Neid erblassen. Statt Preiskampf und Greenwashing wollen wir Strom einfach, transparent und interessant machen. Beispielsweise haben wir gerade eine neue App released, sodass Nutzer:innen ihren CO2-Ausstoß und Weiterempfehlungen tracken können. Das ist bereits der zweite App-Release in nur sieben Monaten.” Karl Villanueva, Mitbegründer und CMO/CPO bei Ostrom (übersetzt aus dem Englischen)

Top Angels investieren in Ostrom

Neben institutionellen Investoren haben auch mehrere Angels aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Operations und Kund:innenakquise in Ostrom investiert. Dazu gehören:

Philip Klöckner, Advisor & Early-Stage Investor, Gastgeber des Doppelgänger TechTalk Podcast
Eric Quidenus-Wahlforss, Co-Founder & CEO von Dance und Co-Founder von SoundCloud
Jörg Kattner, Co-Founder von Gorillas
Maximilian Backhaus, Global CMO bei HelloFresh
Julian Weselek, Co-Founder & CEO bei Tourlane
Moss-Gründerteam (Ante Spittler, Anton Rummel, Ferdinand Meyer & Stephan Haslebacher)
Diana Zur Löwen, Creator und Influencerin
Ostroms Partner erklären, warum sie investiert haben

Trotz der gerade schwierigen energiewirtschaftlichen Situation in Deutschland glauben Ostroms Investor:innen an das langfristige Potential der Energiewende. Denn gerade jetzt zeigt sich deutlich, dass frischer Wind durch digitale Disruption in der Energiewirtschaft benötigt wird.

Die Umsetzungsstärke von Matthias und Karl beeindruckt uns sehr. Beide haben einen tiefen Einblick in den Markt und ein extrem starkes Konzept für die Kundenakquise entwickelt. Das zeigt auch das bisher beeindruckende Wachstum! Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ostrom die Vision grüner Energie endlich einfach zu machen und weiter zu verfolgen. Emmet King, Partner bei J12 Ventures (übersetzt aus dem Englischen)

„GFC hat Ostrom von Beginn an genau verfolgt. Im Laufe des Jahres 2021 waren wir beeindruckt von der Geschwindigkeit, mit der Matthias, Karl und ihr Team das Produkt implementiert und den Product-Market-Fit erreicht haben. Wir freuen uns darauf, das Team dabei zu unterstützen, den kundenorientiertesten, mobilfreundlichsten und transparentesten Ökostromanbieter in Deutschland und darüber hinaus aufzubauen.“ Dr. Jan Ossenbrink, Partner bei Global Founders Capital

„Wir haben in Ostrom investiert, weil wir glauben, dass das Unternehmen ein sehr skalierbares Geschäftsmodell hat, das den Energiesektor umkrempeln und den Verbraucher stärken wird, während der deutsche Energiemix wesentlich grüner wird. Auf diese Weise wird Ostrom sowohl einen hohen Dekarbonisierungseffekt als auch hohe Einnahmen erzielen. Genau diese Kombination ist es, die wir in einem Portfoliounternehmen suchen.“ Adrian Bührer, Partner bei Übermorgen Ventures

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Ostrom ist eine Marke der Aplus Energy GmbH

Das könnte dir auch gefallen

spot_imgspot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking