Nestle – Wollen kein breites Gesundheits-Portfolio aufbauen

Date:

spot_img

Zürich, 17. Feb (Reuters) – Nestle peilt keine deutliche Ausweitung seines Gesundheitsgeschäfts an. „Ein breit gefächertes Portfolio im Bereich Consumer Health Care ist etwas, an dem wir von Anfang an ein geringes Interesse signalisiert haben, und daran halten wir fest“, erklärte Konzernchef Mark Schneider am Donnerstag auf einer Analystenkonferenz.

Nestle

Dies zahle sich aus. „Wir wollen kein Suppe-bis-Dessert-Portfolio mit allen Arten von Gesundheitsprodukten für Verbraucher aufbauen.“ Nestle peile stattdessen weiteres Wachstum in den Bereichen Ernährung und Stoffwechsel an.

Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline will sein Geschäft mit rezeptfreien Gesundheitsprodukten wie Sensodyne-Zahnpasta abspalten und hatte erst kürzlich eine 50 Milliarden Pfund schwere Offerte für das Geschäft von Unilever zurückgewiesen. 

Nestle – Wollen kein breites Gesundheits-Portfolio aufbauen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Heute um 18:00 Uhr Live Stream Trading für Anfänger.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

FDP-Fraktionschef Dürr – Atomkraft größtmöglich nutzen

Berlin, 30. Sep - FDP-Fraktionschef Christian Dürr dringt angesichts der Energiekrise und ungeachtet des jüngsten Entlastungspakets der Bundesregierung auf eine größtmögliche Nutzung von Atomkraft in Deutschland....

Große Konzerne sollen Steuerzahlungen genauer aufschlüsseln

Berlin, 30. Sep - International agierende Konzerne sollen ihre Steuerzahlungen künftig transparenter nach einzelnen Ländern aufschlüsseln. Das Bundesjustizministerium veröffentlichte dazu am Freitag einen Referentenentwurf, wie bis...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking