Samstag, Mai 25, 2024
StartNewsMusk - "Künstliche Intelligenz stresst mich"

Musk – „Künstliche Intelligenz stresst mich“

Detroit, 02. Mrz – Tesla-Gründer und Twitter-Chef Elon Musk spricht sich entgegen seiner sonstigen Haltung bei einem Thema für eine Regulierung aus: Bei Künstlicher Intelligenz (KI). „KI stresst mich“, sagte Musk am Mittwoch auf dem Investorentag bei Tesla. „Wir brauchen eine Art Regulierungsbehörde oder etwas anderes, das die KI-Entwicklung überwacht.“ Es müsse sichergestellt werden, dass KI im öffentlichen Interesse betrieben wird. „Es ist eine ziemlich gefährliche Technologie. Ich fürchte, ich habe einiges getan, um sie zu beschleunigen.“ Teslas Bestreben, seine Autos in die Lage zu versetzen, sicher selbst zu fahren, sei aber „offensichtlich nützliche“ KI.

Auf die Frage eines Analysten, ob KI Tesla beim Bau von Autos helfen könnte, äußerte sich Musk wenig optimistisch. „Ich glaube nicht, dass KI uns in absehbarer Zeit beim Bau von Autos helfen wird“, sagte er. „An diesem Punkt … hätte es auch keinen Sinn mehr, überhaupt zu arbeiten.“ Musk schien Anfang dieser Woche via Twitter Berichte zu bestätigen, wonach er selbst ein Team von KI-Experten zusammenstellt.

Musk gerät regelmäßig bei Twitter und Tesla mit verschiedenen Aufsichtsbehörden aneinander, da er oft für mehr Freiheit und weniger Einmischung eintritt.

Musk – „Künstliche Intelligenz stresst mich“

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Copyright [Chinalmages] /Depositphotos.com

Hier finden Sie die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.