1.5 C
München
Sonntag, Dezember 4, 2022

Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit ÖPNV-Infrastruktur

Expertenmeinungen

Berlin, 29. Aug – Die Mehrheit der Deutschen ist einer Studie zufolge unzufrieden mit der öffentlichen Infrastruktur. Kritik gibt es demnach an der unzureichenden Anbindung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und der Bahn, berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montagausgaben) aus einer Erhebung des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung laut Vorabbericht.

Mit 39 Prozent der Befragten äußerten sich nicht mal die Hälfte positiv über die ÖPNV- und Bahn-Infrastruktur. Auf dem Land war nicht einmal jeder Dritte zufrieden (31 Prozent), in der Stadt dagegen fast jeder Zweite (48 Prozent). In Ostdeutschland fällt die Zufriedenheit mit dem ÖPNV mit 45 Prozent deutlich höher aus als in Westdeutschland (38 Prozent).

Die geringste Akzeptanz mit der bestehenden ÖPNV-Infrastruktur gab es demnach im Saarland (25 Prozent). In den Stadtstaaten Berlin (58 Prozent), Hamburg (55 Prozent) und Bremen (48 Prozent) fiel die Zufriedenheit dagegen am höchsten aus. Mehr Investitionen in den ÖPNV wünschen sich der Umfrage zufolge bundesweit 65 Prozent der Befragten.

Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit ÖPNV-Infrastruktur

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Event Tipp 28. & 29. September: MediaTech Hub Conference Programm und Infos

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse