Lufthansa mit Blick auf Interesse an ITA – „Wir wissen, was wir machen“

Date:

Frankfurt, 03. Mrz (Reuters) – Lufthansa-Chef Carsten Spohr ist Zweifeln über Vorteile eines Einstiegs bei der italienischen Staatsairline ITA Airways entgegen getreten. „Wir wissen, was wir machen in Italien, keine Sorge“, sagte Spohr am Donnerstag in einer Konferenz mit Analysten. Die Lufthansa hätte niemals in ITAs chronisch defizitäre Vorgängerin Alitalia investiert.

Doch die neue Airline habe eine Restrukturierung durchgemacht so wie die heutigen Töchter Swiss, Brussels oder Austrian Airlines, ehe die Lufthansa sie übernahm. „Ich höre auf meine Anteilseigner – keine Sorge, wir kennen das Vermächtnis.“ Auch Finanzchef Remco Steenbergen versprach, eine sehr logische geschäftliche Entscheidung zu treffen, wenn die Finanzdaten von ITA analysiert seien. Option sei neben einem Einstieg eine kommerzielle Partnerschaft. 

Lufthansa hatte zusammen mit dem Schweizer Reedereikonzern MSC Interesse an einem Mehrheitsanteil an ITA bekundet. Spohr stellte klar, dass für die Lufthansa selbst allenfalls eine Minderheitenbeteiligung in Frage kommt. Von einer Mehrheitsübernahme sei der MDax-Konzern weit entfernt.

Interesse

Die Interessen von MSC und Lufthansa ergänzten sich hervorragend, sagte Spohr. Für die Lufthansa sei Italien der wichtigste europäische Auslandsmarkt. Als Marktführer von Langstreckenflügen in Italien sei Lufthansa ein guter Partner für ITA.

Der Kontakt mit der aus Italien stammenden MSC-Eigentümerfamilie Aponte sei auf Initiative der italienischen Regierung zustande gekommen. Er habe die Apontes persönlich getroffen. „Die Regierung hat uns verkuppelt mit MSC. Sie baten uns um ein Blind Date, und wir haben uns verliebt.“

Lufthansa mit Blick auf Interesse an ITA – „Wir wissen, was wir machen“

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto 

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Hackerangriff auf Twitter- und Youtube-Konten von britischer Armee

London, 04. Jul (Reuters) - Die britische Armee ist vorübergehend Opfer eines Hackerangriffs geworden. Betroffen gewesen seien die Twitter- und Youtube-Konten, teilt ein Sprecher der Armee...

Mehrere Tote nach Schüssen in Kopenhagener Einkaufszentrum

Kopenhagen, 04. Jul (Reuters) - In einem Einkaufszentrum in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen sind mehrere Menschen erschossen worden. Bei dem Angriff sei ein Mann in den...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking