Freitag, Juni 21, 2024
StartNewsLindner - Staat auf Dauer kein Commerzbank-Aktionär

Lindner – Staat auf Dauer kein Commerzbank-Aktionär

Frankfurt, 14. Feb (Reuters) – Der Staat will laut Bundesfinanzminister Christian Lindner längerfristig kein Aktionär der Commerzbank bleiben. „Auf Dauer wird der Staat nicht Shareholder der Commerzbank sein“, sagte Lindner dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). „Aber bei dereinst anstehenden Entscheidungen werde ich sowohl die Vermögensinteressen der Steuerzahler im Blick behalten, als auch die Bedeutung der Commerzbank für unsere mittelständische Wirtschaft,“ sagte Lindner.

Der Staat hält derzeit noch etwa 15 Prozent an dem Frankfurter Finanzinstitut. Die Äußerungen ließen den Commerzbank-Aktienkurs zum Handelsstart am Montag um 7,7 Prozent einbrechen. Das ist der größte Kursrutsch seit fünf Monaten.

Staat

Die Commerzbank sei eine Größe im Markt, sagte Lindner „Ich unterstütze das Management bei seiner Strategie,“ fügte der FDP-Chef hinzu. Das Geldhaus steckt in einem tiefgreifenden Umbauprozess. Konzernchef Manfred Knof will die Bank durch eine Restrukturierung, die den Abbau von 10.000 Stellen bis 2024 vorsieht, schlagkräftiger ausrichten und wieder auf einen stabilen Gewinnkurs führen. Unter anderem soll das Filialnetz in Deutschland neu ausgerichtet werden und deutlich schrumpfen. 

Lindner – Staat auf Dauer kein Commerzbank-Aktionär

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelbild und Foto: Symbolfoto

Kennt ihr schon die Marktentwicklungen?

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.