1.4 C
München
Montag, Dezember 5, 2022

KfW stellt 1,2 Milliarden Euro Wagniskapital für Startups ins Schaufenster

Expertenmeinungen

Berlin, 01. Aug (Reuters) – Die Umsetzung des „Zukunftsfonds“ für Startups geht voran. Die Bundesregierung und die Förderbank KfW teilten am Montag mit, der Wagniskapitaltopf VTGF gehe in die zweite Runde, mit einem Volumen von 1,2 Milliarden Euro bis 2030. Das Geld solle gemeinsame Finanzierungen von Startups mit privaten Kapitalgebern ermöglichen. Vor allem schnell wachsende und technologieorientierte Unternehmen sollen so Finanzspritzen von einer Million bis 125 Millionen Euro bekommen können. 

Die Gelder sind Teil des Zukunftsfonds, mit dem die Bundesregierung Jungunternehmen insgesamt mit zehn Milliarden Euro bis zum Jahr 2030 anschieben will. Die Frankfurter KfW ist für die Umsetzung zuständig. Die ersten Bausteine wurden vergangenes Jahr gestartet. Mit dem VTGF 2.0 stehen nun bereits 8,2 Milliarden Euro konkret zur Verfügung, die bis 2030 investiert werden können. Weitere Bausteine des Zukunftsfonds werden noch ausgearbeitet. Das erste VTGF-Programm der KfW von 2019 hat in elf Fällen zu Finanzierungen mit privaten Geldgebern im Umfang von 360 Millionen Euro geführt.

KfW stellt 1,2 Milliarden Euro Wagniskapital für Startups ins Schaufenster

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse