Donnerstag, April 18, 2024
StartMeldungJungheinrich steigert Umsatz trotz Ukraine-Krieg

Jungheinrich steigert Umsatz trotz Ukraine-Krieg

Hamburg, 06. Mai (Reuters) – Ein robustes Neugeschäft hält den Gabelstapler-Hersteller Jungheinrich zu Jahresbeginn in der Spur. Das Unternehmen aus Hamburg steigerte Auftragseingang, Umsatz und den Betriebsgewinn im Auftaktquartal trotz brüchiger Lieferketten und Engpässen in der Materialversorgung und bekräftigte seine jüngst gesenkte Prognose. Zu den um elf Prozent auf gut eine Milliarde Euro gestiegenen Erlösen hätten sowohl das Neugeschäft als auch das Geschäft mit der Vermietung von Fahrzeugen und der Kundendienst beigetragen, erläuterte Jungheinrich-Chef Lars Brzoska am Freitag. Das operative Ergebnis legte um acht Prozent auf knapp 78 Millionen Euro zu. 

Neben den angespannten Lieferketten und massiv gestiegenen Kosten habe der Krieg in der Ukraine das erste Quartal belastet. Dennoch sei es gelungen, den Auftragseingang um 0,8 Prozent auf gut 1,3 Milliarden Euro leicht zu steigern. Der Vorstand hatte wegen des Krieges Anfang März entschieden, keine Fahrzeuge und Ersatzteile mehr nach Russland zu liefern. Den Ende März eingedampften Ausblick bekräftigte das Management. Demnach rechnet der Konzern in diesem Jahr wegen der Kostenexplosion mit einen niedrigeren Ergebnis.

Jungheinrich steigert Umsatz trotz Ukraine-Krieg

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.