Iraks Kurden-Metropole Erbil von Raketen getroffen

Date:

spot_img

Erbil, 13. Mrz (Reuters) – Die kurdische Metropole Erbil im Nordirak ist nach Behördenangaben am Sonntag von einem Dutzend ballistischer Raketen getroffen worden. Es habe keine Opfer gegeben, hieß es in Kurdenkreisen. Der Angriff sei aus dem Iran gestartet worden, sagte ein US-Vertreter, der anonym bleiben wollte. Details nannte er keine. Den Angriff reklamierte zunächst niemand für sich.

Auch lagen keine Angaben dazu vor, wo genau die Raketen einschlugen. Am Flughafen der Hauptstadt der autonomen Kurdenregion sind US-Streitkräfte stationiert, die in der Vergangenheit bereits mehrfach unter Raketen- und Drohnenbeschuss geraten sind. 

Ziel ballistischer Raketenangriffe waren sie zuletzt im Januar 2020 – als Vergeltung des Iran für die Tötung des iranischen Militärkommandeurs Kassem Soleimani. Im Irak sowie im benachbarten Syrien gibt es aber auch immer wieder Kämpfe zwischen vom Iran unterstützten schiitischen Milizen und US-Streitkräften.

Iraks Kurden-Metropole Erbil von Raketen getroffen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

United Internet und Tochter 1&1 erhöhen Ergebnis-Prognose für 2022

Berlin, 30. Sep - Der Internetdienstleister United Internet und seine Mobilfunktochter 1&1 erhöhen ihre Ergebnis-Prognose für das laufende Jahr. Das Betriebsergebnis (Ebitda) soll sich – unter anderem...

FDP will trotz schlechter Umfragewerte Teil der Regierung in Niedersachsen werden

Berlin, 30. Sep - Trotz schlechter Umfragewerte vor der Landtagswahl in Niedersachsen strebt die FDP eine Regierungsbeteiligung an. "Ich sehe eine echte Chance einer Regierungsbeteiligung der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking