Airbus – Hubschraubergeschäft profitiert von Militärausgaben

Date:

spot_img

Mariagne, 16. Sep (Reuters) – Der europäische Flugzeugbauer AirbusAIR.PA schätzt die Aussichten für sein Hubschraubergeschäft angesichts steigender Militärausgaben und der Suche nach neuen Energiequellen als gut ein. Aufträge und Auslieferungen dürften in diesem Jahr zulegen, sagte der für das Hubschraubergeschäfts zuständige Manager Bruno Even der Nachrichtenagentur Reuters. „Wir erwarten ein sehr starkes Jahr, was die Bestellungen und besonders ihren Wert angeht.“ Auch der Umsatz werde zulegen.

Schon 2021 sei ein Wendepunkt erreicht worden, sagte Even, dank eines größeren Auftrags des französischen Militärs. Inzwischen seien die Flugstunden wieder auf dem Vor-Corona-Niveau, die Zahl der gebrauchten Hubschrauber auf dem Markt gehe zurück. „Wir sehen die ersten positiven Anzeichen in der Öl- und Gasbranche und positive Signale bei den Flugstunden.“

Aus Brasilien erhielt Airbus einen Auftrag des Militärs über 27 Hubschrauber des Typs H125. Die Maschinen sollen bei der Marine und der Luftwaffe zu Ausbildungszwecken eingesetzt werden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Sie lösen ältere AS350 und Bell 206-Hubschrauber ab.

Airbus – Hubschraubergeschäft profitiert von Militärausgaben

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

ABB trennt sich von restlichem Stromnetz-Geschäft

Zürich, 30. Sep - Der Elektrotechnikkonzern ABB verkauft die verbleibende Beteiligung am Stromnetz-Gemeinschaftsunternehmen Hitachi Energy an Hitachi6501.T. Der japanische Konzern habe seine Kaufoption ausgeübt, die im Dezember...

Hornbach hilft Trend zum Energie-Sparen – Prognose bekräftigt

Düsseldorf, 29. Sep - Die Baumarktkette Hornbach hat im zweiten Quartal ihres Geschäftsjahres 2022/23 an Wachstumstempo verloren. Der Konzernumsatz legte von Juni bis August um 2,2...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking