Halbleitermangel hat Volkswagen weiter im Griff

Date:

Hamburg, 11. Mrz (Reuters) – Der anhaltende Mangel an Halbleitern macht Volkswagen weiter zu schaffen. Im Februar sanken die weltweiten Auslieferungen um 16,7 Prozent auf 542.900 Fahrzeuge, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Dabei schrumpfte der Absatz auf dem größten Markt in China um 14 Prozent, in Nordamerika um 16 Prozent und in Westeuropa um rund elf Prozent.

Am stärksten waren die Volumenmarken VW, Skoda und Seat betroffen, während der Rückgang bei der Oberklassetochter Audi weniger stark ausfiel. Auch Porsche ließ bei den Auslieferungen kräftig Federn. Seit Jahresbeginn sanken die Auslieferungen des Konzerns um 15,9 Prozent auf rund 1,2 Millionen Fahrzeuge.

Experten rechnen damit, dass sich die Chipversorgung in den nächsten Monaten entspannen wird. Nun bereiten den Wolfsburgern andere Lieferengpässe Probleme: Wegen des Kriegs in der Ukraine fehlen Kabelbäume, die jedes Auto benötigt. VW musste deswegen bereits an mehreren Standorten die Produktion drosseln. Außerdem hat der Wolfsburger Konzern – wie andere Autobauer auch – wegen des Ukraine-Kriegs seine Geschäfte in Russland eingestellt und die Produktion in Kaluga und Nischni Nowgorod bis auf weiteres gestoppt.

Halbleitermangel hat Volkswagen weiter im Griff

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Volkswagen erhält grünes Licht für Europcar-Übernahme

Berlin, 25. Mai (Reuters) - Die EU-Kommission hat einem Konsortium um Volkswagen grünes Licht für die Übernahme des Autovermieters Europcar gegeben. Damit sei die letzte aufschiebende Bedingung des...

Stellantis-Sparte FCA legt US-Emissionsstreit bei

New York/Washington, 25. Mai (Reuters) - Die US-Sparte des Autobauers Stellantis legt Insidern zufolge einen Dieselstreit in den USA gegen die Zahlung von rund 300 Millionen...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking