1.4 C
München
Montag, Dezember 5, 2022

Grüne wollen in VW-Aufsichtsrat auf Menschenrechte in China achten

Expertenmeinungen

Berlin, 12. Sep – Bei einem Einzug in den Aufsichtsrat des Automobilkonzerns VW wollen die Grünen auf eine stärkere Rolle der Menschenrechte im China-Geschäft bestehen. „Sicher würden wir darauf pochen, dass Menschenrechte etwa in China für VW eine größere Rolle spielen müssen“, sagte die Spitzenkandidatin der Grünen in Niedersachsen, Julia Hamburg, am Montag im Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters. „Da ziehen wir ja mit der IG Metall an einem Strang.“

Die Grünen liegen derzeit in Umfragen mit 22 Prozent an dritter Stelle hinter SPD und CDU, gelten aber als wahrscheinlicher Koalitionspartner nach der Landtagswahl am 9. Oktober. Das Land Niedersachsen verfügt als Miteigentümer über zwei Aufsichtsmandate bei VW, die derzeit von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) besetzt werden. 

„Im Aufsichtsrat würden wir Grünen uns dafür einsetzen, dass VW sich stärker als Mobilitätsdienstleister versteht und nicht nur auf Individualverkehr setzt“, fügte Hamburg hinzu. „Wir würden Druck machen, dass VW ganz auf E-Autos setzt und die Ladeinstruktur ausbaut. Der Konzern könnte auch mehr Mobilitätskonzepte für den ländlichen Raum entwickeln“, sagte die Grünen-Politikerin.

Grüne wollen in VW-Aufsichtsrat auf Menschenrechte in China achten

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse