Fünfte Tarifrunde für Airport-Sicherheitspersonal bleibt ohne Ergebnis

Date:

spot_img

Berlin, 25. Mrz (Reuters) – Auch in der fünften Verhandlungsrunde haben die Tarifpartner keinen Abschluss für das Sicherheitspersonal an deutschen Flughäfen geschafft. Trotz Gesprächen bis tief in die Nacht zum Freitag und einer Annäherung in einigen Punkten habe man kein Ergebnis erzielt, teilte der Arbeitgeberverband BDLS mit.

Die Gespräche für die etwa 25.000 Sicherheitskräfte sollen am 7. April weitergehen. „Wir sind noch nicht durchgekommen“, sagte der Verhandlungsführer der Gewerkschaft Verdi, Wolfgang Pieper, der Nachrichtenagentur Reuters. Er kritisierte eine neue Offerte der Arbeitgeber als unzureichend.

Der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) hatte Erhöhungen des Stundengrundlohns von bis zu 1,30 Euro in zwei Jahren angeboten. „Allein für die Luftsicherheitsassistenten bedeutet dies eine Steigerung auf 20,31 Euro pro Stunde und auch für die niedrigste Lohngruppe enthält das Angebot Steigerungen um 1,05 Euro pro Stunde“, erklärte BDLS-Verhandlungsführer Rainer Friebertshäuser.

Airport

Ganztägige Warnstreiks wegen des Tarifkonflikts hatten am Dienstag an acht deutschen Flughäfen den Luftverkehr in weiten Teilen lahmgelegt. Vom Arbeitskampf an den Passagierkontrollen waren Hunderte Flüge mit Zehntausenden Reisenden betroffen. Flughäfen und Airlines, die zwar nicht Tarifpartner, aber dafür stark betroffen sind, hatten die zweite Streikwelle heftig kritisiert.

Fünfte Tarifrunde für Airport-Sicherheitspersonal bleibt ohne Ergebnis

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Österreich gibt nach Unruhen Reisewarnung für den Iran heraus

Berlin, 04. Okt - Das österreichische Außenministerium hat nach der jüngsten Eskalation der Unruhen eine Reisewarnung für den Iran herausgegeben. "Aufgrund der anhaltenden Proteste und deren...

Cineworld erwartet schwierige Jahre für Kinobetreiber

Bangalore, 30. Sep - Die weltweit zweitgrößte Kinokette Cineworld zeichnet ein düsteres Bild für Kinobetreiber und prognostiziert stagnierende Besucherzahlen für die kommenden Jahre. Das britische Unternehmen...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking