Deutschland hilft bei Zugang ärmerer Staaten zu Corona-Impfstoffen mit mehr Geld

Date:

Berlin, 01. Mrz (Reuters) – Deutschland stockt seine Zusagen für einen besseren Zugang ärmerer Länder zu Corona-Impfstoffen auf. „Die globale Covid-19-Pandemie ist nicht überwunden“, sagte Bundesfinanzminister Christian Lindner am Dienstag in Berlin. Deutschland werde dafür weitere 1,5 Milliarden Dollar bereitstellen. Außerdem würden für die Logistik vor Ort in Entwicklungsländern zusätzliche 224 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. 

Corona

FDP-Chef Lindner sagte, Deutschland sei bereits der zweitgrößte Geldgeber der sogenannten ACT-A-Initiative. Die Zusagen seien als Einladung zu verstehen, dass sich andere Länder dem anschließen könnten. Ziel sei es, weiter Fortschritte auf dem Weg zu machen, eine Impfquote von 70 Prozent in allen Ländern der Welt zu schaffen.

Deutschland hilft bei Zugang ärmerer Staaten zu Corona-Impfstoffen mit mehr Geld

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto 

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Corona-Krisenfonds WSF beschert Deutschland 2021 Gewinn von über 100 Millionen

Berlin, 06. Jul (Reuters) - Deutschland hat mit dem Corona-Krisenfonds WSF im vergangenen Jahr ein gutes Geschäft gemacht. Der Überschuss summierte sich 2021 auf 104,1 Millionen...

Russland macht Schritt in Richtung Kriegswirtschaft

Moskau, 05. Jul (Reuters) - Das russische Parlament ebnet den Weg für den Umbau einer auf den Krieg ausgerichteten Wirtschaft. Das Unterhaus billigte dazu am Dienstag...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking