0.4 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Deutsche Bank übertrifft mit Gewinnplus die Erwartungen

Expertenmeinungen

Frankfurt, 26. Jul (Reuters) – Trotz höherer Rückstellungen für faule Kredite und Rezessionssorgen hat die Deutsche Bank den Gewinn um mehr als die Hälfte gesteigert und damit die Erwartungen an den Finanzmärkten übertroffen. Unter dem Strich erwirtschaftete sie einen Gewinn von 1,05 Milliarden Euro, 51 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das größte deutsche Geldhaus am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten im Schnitt nur mit einem Nettogewinn von 788 Millionen Euro gerechnet. „Besonders erfreulich entwickeln sich die Privatkunden- und die Unternehmensbank“, sagte Bankchef Christian Sewing. „Dank unserer erfolgreichen Transformation sind wir auf einem guten Weg, mit unseren vier starken Geschäftsbereichen gut diversifiziert und nachhaltig profitabel zu sein.“

Es war der achte Quartalsgewinn in Folge und das stärkste Halbjahr seit 2011 für die Deutsche Bank, die mitten in einem umfassenden Konzernumbau steckt. An dem Ziel, 2022 eine Nachsteuerrendite (ROTE) von acht Prozent zu erzielen, hielt das Institut fest. Allerdings sei es schwerer geworden, diese Ziele zu erreichen. „Vor uns liegen nun weitere herausfordernde Monate“, schrieb Sewing in einem Mitarbeiterbrief. „Vieles spricht dafür, dass es wirtschaftlich noch schwieriger werden wird.“ Im zweiten Quartal lag die Nachsteuerrendite bei 7,9 Prozent – nach 5,5 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Im Frühhandel lagen die Aktien der Deutschen Bank 1,8 Prozent im Plus.

ZIEL FÜR AUFWAND-ERTRAG-VERHÄLTNIS GESTUTZT

Zu den größten Herausforderungen gehört das gestiegene Risiko für Kreditausfälle: Die Bank erhöhte ihre Rückstellungen auf 233 Millionen Euro – mehr als doppelt so viel wie im Vorjahresquartal, als die Risikovorsorge noch 75 Millionen Euro betrug. Ihr Risiko gegenüber Russland verringerte sie weiter – um 42 Prozent auf 0,6 Milliarden Euro. Die Inflation und die Wechselkursschwankungen führten zu einer Erhöhung der bereinigten Kosten um zwei Prozent auf 4,7 Milliarden Euro. Die Bank ist deshalb bei der Entwicklung der Aufwand-Ertrag-Relation etwas weniger optimistisch. Im laufenden Jahr werde diese in einem niedrigen bis mittleren 70er-Prozentbereich liegen. Bisher hatte die Bank eine Quote von 70 Prozent in Aussicht gestellt. Im zweiten Quartal verbesserte sich die Aufwand-Ertrag-Relation auf 73 Prozent, nachdem sie im Vorjahreszeitraum noch bei 80 Prozent gelegen hatte.

Im Bereich des Investment Banking stiegen die Gewinne entsprechend der Prognosen lediglich um ein Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Die Gesamterträge des Konzerns erhöhten sich im zweiten Quartal um rund sieben Prozent auf 6,65 Milliarden Euro. Die harte Kernkapitalquote (CET1) stieg im Quartalsverlauf auf 13 Prozent von 12,8 Prozent.

Deutsche Bank übertrifft mit Gewinnplus die Erwartungen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse