Dax höher erwartet – US-Jobdaten im Blick

Date:

Frankfurt, 30. Mrz (Reuters) – In Erwartung zahlreicher Konjunkturdaten wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Mittwoch höher starten. Am Dienstag hatte er dank ermutigender Aussagen zum Verlauf der Gespräche zwischen Russland und der Ukraine über eine Waffenruhe 2,8 Prozent auf 14.820,33 Punkte zugelegt. Hier lesen.

Die Entwicklung des Konflikts wird auf absehbare Zeit über Wohl und Wehe der Börsen entscheiden. In den anstehenden Barometern für die Stimmung in den europäischen Unternehmen oder bei den Verbrauchern ist der jüngste Hoffnungsschimmer noch nicht enthalten. Experten erwarten für März bei der Konjunkturstimmung einen Rückgang auf 109 Punkte von 114 Zählern. Der Index des Verbrauchervertrauens bleibe bei minus 18,7 Stellen. Die deutsche Inflation ist dagegen den Prognosen zufolge auf 6,3 Prozent im Jahresvergleich gestiegen.

Daneben warten Börsianer auf die Beschäftigtenzahlen der privaten US-Arbeitsagentur ADP, die einen Vorgeschmack auf die offiziellen Daten am Freitag liefern. Hier sagen Analysten den Aufbau von 450.000 Jobs voraus, etwas weniger als im Vormonat.

Schlusskurse europäischer Indizes am vorangegangenen HandelstagStand
Dax<.GDAXI>14.820,33
Dax-Future<FDXc1>14.748,00
EuroStoxx50<.STOXX50E>4.002,18
EuroStoxx50-Future<STXEc1>3.898,00
Schlusskurse der US-Indizes am vorangegangenen HandelstagStandVeränderung
Dow Jones<.DJI>35.294,19+1,0 Prozent
Nasdaq<.IXIC>14.619,64+1,8 Prozent
S&P 500<.SPX>4.631,60+1,2 Prozent
Asiatische Indizes am MittwochStandVeränderung
Nikkei<.N225>27.767,04-1,7 Prozent
Shanghai<.SSEC>3.247,68+1,4 Prozent
Hang Seng<.HSI>22.193,23+1,2 Prozent

Dax höher erwartet – US-Jobdaten im Blick

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Wichtige Entwicklungen zurBörse

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Ukraine-Krieg kostet Talanx 346 Mio Euro – Gewinnziel bestätigt

München, 10. Aug (Reuters) - Der Krieg in der Ukraine kostet den Versicherungskonzern Talanx bisher knapp 350 Millionen Euro. In der Rück- und der Industrieversicherung habe Talanx...

Sixt profitiert von Reiseboom

München, 10. Aug (Reuters) - Der Autovermieter Sixt profitiert vom Nach-Corona-Reiseboom und den hohen Preisen für Mietwagen. Der Umsatz schnellte im zweiten Quartal um fast die Hälfte...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking