4.2 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

Covestro nach Gewinneinbruch weniger zuversichtlich – Aktie unter Druck

Expertenmeinungen

Düsseldorf, 25. Okt  – Hohe Rohstoff- und Energiekosten haben dem Kunststoffkonzern Covestro im dritten Quartal einen Gewinneinbruch eingebrockt und stimmen den Vorstand auch für das Gesamtjahr weniger zuversichtlich: Covestro erwartet für 2022 nun ein operatives Ergebnis (Ebitda) von 1,7 bis 1,8 Milliarden Euro statt bisher 1,7 bis 2,2 Milliarden.

„Die Situation ist so, wie wir sie noch nie gesehen haben mit einer Energiekrise in Europa“, sagte Finanzvorstand Thomas Toepfer am Dienstag im Reuters-Interview. Gemessen daran habe sich der Konzern noch gut geschlagen. Das Management drehe an allen Stellschrauben, um die Kosten zu senken – von einer Optimierung der Laufzeiten der Produktionsanlagen bis zum Homeoffice für Mitarbeiter. 

Stellenstreichungen gebe es aber nicht, betonte Toepfer. Mit Blick auf die aktuell sinkenden Gaspreise kündigte er derweil eine Entspannung der Situation an. „Wir haben in der Spitze im August Gaspreise von über 300 Euro je Megawattstunde gesehen. Gestern sind wir das erste Mal unter 100 Euro gefallen.“ Das sei zwar noch deutlich über dem Niveau der Vorkrisenzeiten. „Aber da sehen wir schon eine Erleichterung… Ich glaube schon, dass sich da im vierten Quartal eine gewisse Entlastungswirkung für uns ergeben kann.“

GEWINN BRICHT EIN

Bei einem Umsatzplus von 7,3 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro brach das operative Ergebnis (Ebitda) im dritten Quartal um 65 Prozent auf 302 Millionen Euro ein. Covestro habe nur geringfügig die gestiegenen Kosten weitergeben können, hieß es. „Trotz der signifikanten Belastungen durch die sehr hohen Energie- und Rohstoffpreise haben wir unsere selbstgesteckte Ebitda-Prognose im dritten Quartal erreicht,“ erklärte Toepfer. „Basierend auf diesen Ergebnissen gehen wir weiterhin davon aus, unsere selbstgesteckten Ziele auch für das Gesamtjahr zu erreichen.“

Covestro hatte im Sommer das zweite Mal in diesem Jahr seine Ziele für 2022 wegen der drastisch gestiegenen Kosten eindampfen müssen. Die nun am oberen Rand gekürzte Prognosespanne kam an der Börse schlecht an. Die Aktie notierte 2,9 Prozent im Minus. „Die neue Warnung war ein offenes Geheimnis“, kommentierten Händler.

Covestro nach Gewinneinbruch weniger zuversichtlich – Aktie unter Druck

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse